Shares

Weil sie nicht gefunden hat, wonach sie sich gesehnt hat und was ihr geholfen hätte, hat Gela Löhr genau das selbst geschaffen: Ein Magazin, das Frauen in den Wechseljahren Orientierung gibt und Mut macht. Ihr Herzensprojekt heißt LEMONDAYS und ist das erste Magazin für Frauen in den Wechseljahren.

Gela schafft es, mit ihrer Fröhlichkeit und ihrer positiven Ausstrahlung, mitzureißen und zu begeistern. Von mir und meinem Zauberwort gab es bereits ein Interview bei ihren Lemonista-Talks und es ist mir eine große Freude, Gela auch hier bei meinen UnternehmerInnen-Porträts zu Wort kommen zu lassen. Denn Gela hat viel zu sagen, schöne Botschaften und eine grenzenlos wirkende, ansteckende Energie, von der du dir ein Stück abschneiden kannst. 

Liebe Gela, bitteschön, vor den Vorhang!

Wenn Du mich jetzt fragst, warum dieser Name:
Weil die Zitrone einfach eine fabelhafte Frucht ist, wie ich finde. Im ersten Moment zwar sauer, gibt sie vielen Gerichten jedoch das ganz besondere Aroma, das gewisse Etwas.

Genauso ist es mit den Wechseljahren. Die Tage, an denen die Wechseljahre besonders spürbar sind, sind nicht immer angenehm, aber bei näherer Betrachtung und dem sich-darauf-Einlassen ist diese Lebensphase ein großes Geschenk. Daher habe ich das Magazin LEMONDAYS getauft.

Denn was machst du, wenn dir das Leben Zitronen schenkt? Genau: Du machst dir eine köstliche Limonade. Oder holst dir Salz und Tequila, wenn es mal heftiger ist. 😉

Wie ich arbeite? Ich bin eine Wandlerin zwischen den Welten, würde ich sagen. Es gibt Phasen, da liebe ich meine Gabe, große Ideen aufbrechen und in kleine, logische Schritte zerlegen zu können, so richtig zu konzipieren (wie ich es viele Jahre für meine Kunden gemacht habe). Mit Zieldefinition, konkretem Aufgabenplan und allem Pipapo. Und dann habe ich Tage, da kann ich auf diese Art einfach nicht arbeiten. Da brodelt es in mir und ich bin ganz hibbelig. Dann muss ich eine Art kreatives Chaos leben und einfach rauslassen, was in mir ist. Das sind Artikel wie „Die Wechseljahres-Rebellion oder ein Manifest für Königinnen“, die dann entstehen. Und natürlich auch neue Ideen, die ihren Raum fordern und erspürt werden wollen, bevor sie dann von meiner linken Gehirnhälfte hinterfragt und strukturiert werden.

Was Menschen, die zu LEMONDAYS kommen, erwartet? Frauen, die zu LEMONDAYS finden, sind meist ganz am Anfang der Wechseljahre. Sie spüren, dass ihr Körper sich verändert und wollen wissen, was mit ihnen geschieht. Oft sind sie verunsichert und suchen Bestätigung, dass mit ihnen alles in Ordnung ist, dass ihre Symptome „nur“ zur großen Hormonumstellung gehören. Viele Frauen möchten sich und ihren Körper aktiv unterstützen und wünschen sich praktikable Tipps für den Alltag. Und all das bekommen sie bei LEMONDAYS.

Im Magazin gibt es Artikel, die Wissen über die Wechseljahre vermitteln, praktische Tipps und immer wieder „Power für die Seele“. Außerdem sind inzwischen zahlreiche Interviews mit wirklich inspirierenden Frauen erschienen, die im Alter von 40plus etwas Neues auf die Beine gestellt oder sich etwas getraut haben, wovor sie Angst hatten Als besonders empfinde ich sowohl die Talks mit Spezialisten aus unterschiedlichsten Fachbereichen wie auch die Kurse und Workshops in der LEMONDAYS Academy, die Experten speziell für Frauen in den Wechseljahren erstellt haben.

Das Einzigartige an LEMONDAYS ist der Spirit. Frauen, die zu uns finden, haben eines gemeinsam: Sie sind dem Leben gegenüber positiv eingestellt. Natürlich hat jeder von uns auch schwierige Phasen und die Zeit um die Menopause kann schon sehr an den Kräften zehren. Aber so wie du mit deinem Lebensfreude-Blog möchte ich mit LEMONDAYS gute Gedanken in die Welt schicken, den Wechseljahren ihren grauen Schleier nehmen und den Frauen Mut machen, voller Freude in ihre selbst gestaltete, wundervolle neue Lebenshälfte zu hüpfen.

Was mich dranbleiben lässt? Genau zwei Dinge: Die Darstellung dieser so bedeutenden weiblichen Lebensphase in den Medien und die daraus resultierende Ohnmacht vieler Frauen. (Übrigens sind 10-12 % unserer Bevölkerung gerade in den Wechseljahren, in Deutschland sind das 10 Millionen Frauen und diese Phase dauert insgesamt ungefähr 10 Jahre). Ich bin manchmal eine kleine Rebellin und habe mir vorgenommen, den Status quo, den Frauen um die Menopause bei uns haben, vom Kopf auf die Füße zu stellen, nämlich an uns moderne, selbstbewusste Frauen von heute anzupassen. Da hab ich noch viel Arbeit vor mir…

Und was mir natürlich extrem dabei hilft, dranzubleiben ist das tägliche Feedback von Frauen, die sich bedanken, endlich mal etwas Positives über die Wechseljahre zu lesen.

Jede Leserin, die zu uns Kontakt aufnimmt, lässt mich pures Glück spüren. Ob per Mail, Kommentar oder einfach mit einem Herzchen auf Facebook – sie zeigt mir, dass meine tägliche Arbeit etwas bewirkt und bewegt. Der schönste Erfolg für mich war kürzlich ein Anruf aus der Redaktion eines großen deutschen Printmagazins, die gerade ein Special über die Wechseljahre plante und einen Artikel über meine Sichtweise darauf haben wollte. Er ist inzwischen erschienen, was mir vorab reichlich Herzklopfen verursacht und im Nachhinein viele wundervolle Reaktionen beschert hat.

Das Herzstück meines Tuns: Ich liebe es zu schreiben. Meinen Gedanken und Gefühlen freien Lauf zu lassen und sie in einen gut lesbaren Artikel zu bringen. Anfangs hatte ich tatsächlich Angst vor Feedback, weil ich unsicher war, ob gut ankommt, was ich schreibe. Inzwischen freue ich mich auf jede einzelne Nachricht, obwohl die Anzahl mittlerweile schwer zu managen ist.

Und neue Ideen für meine Leserinnen sprudeln nur so aus mir heraus, dass es manchmal schwer ist, ihrer Herr (oder besser Frau 😉) zu werden. Ich muss sie sammeln und mich sehr beherrschen, eine nach der anderen anzugehen, um mich nicht zu verzetteln. Und ja, einige kommen später auch leider in die Abfalltonne…

Eine unglaubliche Kraft schöpfe ich aus den Begegnungen mit anderen UnternehmerInnen. Ob es die Experten sind, mit denen ich Interviews für LEMONDAYS führe oder Online-KollegInnen, mit denen ich Ideen und Gedanken austausche – jeder dieser Menschen inspiriert mich und lässt mich durch sein geteiltes Wissen wieder ein Stück weiterwachsen. Das ist für mich positive Energie und Lebensfreude pur.

Das Wichtigste für die Freude am Tun und den Erfolg liegt meines Erachtens noch vor dem Start des Business: Finde dein wahrhaftiges Herzensprojekt – dann stellen sich die Fragen nach Freude, Dranbleiben und Erfolg nicht. Ich weiß aus vielen Gesprächen und Rückmeldungen, dass das nicht so einfach ist, aber hab Vertrauen in dich und das Leben. Dann findet es dich, du musst es nur erkennen.

Copyright der Fotos: Gela Löhr

Hier findest du Gela Löhr und ihr Tun im Internet:
Das Online-Magazin für die Wechseljahre: lemondays.de
Facebook-Fanpage: www.facebook.com/lemondays.de
Facebook-Gruppe: Wechseljahre – von der Rebellin zur Königin: www.facebook.com/groups/103248727081371


Aus der Blog-Reihe „I love my job“, in der erfolgreiche UnternehmerInnen ins Scheinwerferlicht geholt werden und ihre Geheimtipps für ihren Erfolg preisgeben!

19.03.2018 Nicola Herrmann liebt und lebt zuckerfrei
18.12.2017 Cristina Mascolo, Bewusstsein-Coach und Channel-Medium
31.07.2017 Gabriela Leopoldseder, Seelenplan und Blockadenlösung
24.04.2017 Modita Wieser, Wealth Coach
27.03.2017 Paula Polak und Wilde Blumen
27.02.2017 Stephanie Kempe, fearless Coaching und Online Wunder Weiber
13.02.2017 Heidrun Edelsbacher, Künstlerin und Energetikerin
06.02.2017 Tanja Hansen, Katzensitterin
30.01.2017 Katrin Hill, Facebook-Marketing
23.01.2007 Andrea Wycisk, Künstlerin
16.01.2017 Barbara Jascht, Erfolgstrainerin
09.01.2017 Vera Bartholomay, Heilsames Berühren (Therapeutic Touch)
02.01.2017 Martina Kahlert, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Spezialgebiet Ängste
19.12.2016 Christina Wenz, Mediatorin, Friedensstifterin
12.12.2016 Johannes Gutmann und sein Sonnentor
05.12.2016 Petra Rusch, Mode aus Hanf
28.11.2016 Sandra Schindler, Kinderbuchautorin
21.11.2016 Shailia Stephens, virtueller Coach
14.11.2016 Meike Teichmann, Illustratorin und Grafikerin
07.11.2016 Claudia Liedtke, Schmuckdesign
31.10.2016 Gerd Neubauer, Psychosoziale Praxis für Trauerbegleitung und Verlustbewältigung
24.10.2016 Christina Schnitzler, TCM-Ernährungsberaterin und Expertin für die Stoffwechseltypen
17.10.2016 Tania Konnerth, Autorin und Fotografin
10.10.2016 Gisela Schreiber, Bollenmützen
03.10.2016 Karin Weigl lebt bewusstes Leadership vor
26.09.2016 Amo Monika Apfalter berührt Menschen
19.09.2016 Brigitte Zahrl, Karmisches Netzwerk International (KNI)
12.09.2016 Claudia Beer – Seelenlichtenergie und Soulenergywalk
22.08.2016: Carolin Hempel, Tierheilpraktikerin
16.08.2016 Barbara Graber, Coach im Quantenraum
25.07.2016 Petra Lehner, Mentalcoach und Schnellese-Trainerin
18.07.2016 Angela Winkler, Werbeagentur und Glücksnotiz-Blättchen®
11.07.2016 Sylvia Thija´ Nada Kroslin, Gartenarchitektin
04.07.2016 Alexandra Rosit-Hering, systemische Aufstellungen
27.06.2016 Tom Oberbichler, Buchmentor
20.06.2016 Olga Wölfl und ihre Künstleragentur Upperclassic
13.06.2016 Daniela Schul, Erfolgsnetzwerkerin
06.06.2016 Tamara Wassermann, Fotografin
30.05.2016 Bettina Sahling verbreitet Newslichter
23.05.2016 Anna Schoppa coacht Kinder, Jugendliche und Eltern
17.05.2016 Maklerin Gabriele Freudenthaler
09.05.2016 Gabriele Steinbach und ihr Geschichten-Netzwerk
02.05.2016 Nadine Rebel, Unternehmensberaterin und Poldance-Lehrerin
25.04.2016 internationale spirituelle Botschafterin Ingrid Auer
18.04.2016 Dorothee Herrmann als DoroFee, Illustratorin, Malerin und Autorin
11.04.2016 Stella Damm und Petra Czanik mit So leben wie ich will
04.04.2016 Cornelia Schiestek baut Marken auf

 

 

Pin It on Pinterest

Share This