Die Grossmutter

Die Grossmutter

Eine Großmutter ist eine Frau, die keine Kinder hat und deswegen die kleinen Jungen und Mädchen von anderen Leuten lieb hat.
Großmütter haben eigentlich nichts zu tun. Sie müssen nur da sein. Weil sie alt sind, dürfen sie keine wilden Spiele machen, aber das brauchen sie auch nicht. Es ist genug, wenn sie uns auf den Jahrmarkt mitnehmen und genug Geld dabei haben. Meistens sind Großmütter dick. Aber so dick auch wieder nicht, dass sie einem nicht die Schuhe zubinden können. Sie haben eine Brille und ganz ulkige Unterwäsche. Richtige Großmütter können ihre Zähne aus dem Mund nehmen. Großmütter reden richtig mit uns. Nicht solch komische Babysprache wie die Leute, die uns besuchen kommen und die man immer so schlecht versteht. Wenn Großmütter uns was vorlesen, ist das richtig schön. Sie lesen ein und dieselbe Geschichte auch immer wieder vor, wenn man das will.
Ich kann jedem empfehlen, eine Großmutter zu haben, vor allem, wenn man keinen Fernseher hat. Schließlich sind Großmütter die einzigen Erwachsenen, die Zeit haben.


~aus einem Kinderaufsatz~

Soeben ist unsere kleine Maus vier Monate alt geworden… und soeben kamen wir aus Salzburg zurück, wo wir bei ihren Großeltern zu Besuch waren… Es war so wunderschön, die Verbindung zu sehen und zu spüren… Es ist wunderschön, Großeltern zu haben, ganz besonders Großmütter.

An meine eigenen Großeltern kann ich mich kaum erinnern. Die Großeltern mütterlicherseits starben viel zu früh, und zu den Großeltern väterlicherseits hatte ich keine besonders enge oder gute Beziehung. Dafür hatte ich die liebsten Großtanten, die man sich vorstellen kann, und auch das ist wunderschön!

Wenn ich mir etwas wünschen darf, dann wünsche ich mir, dass unsere kleine Maus von ihren Omas möglichst lange etwas hat und von ihnen lernen darf… Danke! ♥ Da fließt so viel Liebe…

Über die Liebe

Über die Liebe

Ich möchte weiter über die Liebe reden.
Sie ist das Ziel all dessen,
was ich in meinem Leben gesucht habe.
Zuzulassen, dass die Liebe sich in mir ohne Grenzen zeigt,
meine leeren Stellen füllt, mich zum Tanzen,
zum Lächeln bringt, dazu, mein Leben zu rechtfertigen,
meinen Sohn zu beschützen, mit dem Himmel,
mit Männern und Frauen, mit allen denjenigen in Verbindung
zu treten, die mir auf meinem Weg begegnet sind.

aus: „Die Hexe von Portobello“ von Paulo Coelho

Die Liebe suchen… und in sich finden… was für eine Entdeckung… wie etwas Verlorenes wiederzufinden… wie etwas ganz Neues zu entdecken, eine noch nie gesehene Pflanze oder eine Wolke in einer außergewöhnlichen Form…  und dann das mit dem Zulassen… keine leichte Übung… sich selbst etwas erlauben, sich selbst etwas zugestehen… zulassen, dass man das Beste verdient hat: die Liebe!

Und entdecken, zulassen, sich eingestehen, dass die Liebe immer schon in dir war und immer noch IST… nur die Liebe zu dir selbst ist es, die dich wahrlich sehen, spüren, tanzen, lächeln, sprechen, handeln lässt… wissend, wie wundervoll und einzigartig du bist… Über die Liebe… kann man viel reden, immerzu… aber spüre auch hin und gib dich ihr hin…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Krafttier Dachs

Krafttier Dachs

Er ist mir gestern begegnet… erst glaubte ich, ich sehe nicht richtig *lach* Ich sah ihn auf einem Feld, abends, aber immer noch hell draußen, nahe bei einer Siedlung… Katzen sehe ich abends immer wieder auf dem Feld, auch Hasen ~ aber beides war dieses Tierchen nicht, so viel konnte ich mit großer Gewissheit sagen.

Wir fuhren ein Stück zurück, ich schnappte mir meine Kamera und ging näher… erstaunlicherweise kam ich sehr, sehr nahe heran, und er muss sehr jung gewesen sein, der Dachs, der nun sehr gut erkennbar war. *strahl* Wow, eine Freude in mir, unbeschreiblich groß… *lächel* und auch das nur, weil ich nicht suchte… so wurde ich fündig…

Das habe ich gefunden zum Dachs als Krafttier ~ sehr aussagekräftig und passend 🙂

Der Dachs steht für die Heilung… *lächel*

Der Dachs kennt die unterirdische und irdische Welt der Mineralien, Pflanzen und Kräuter (ich auch! 🙂 ) und wird dadurch zu einem starken Heiler. Daher sind Personen, die mit dem Dachs als Krafttier heilen, manchmal aggressiv, aber meist wirkt ihre Technik. Dieses Tier ist kühn und wild und ergibt sich nie (das kenne ich 😉 ). Wenn ein Dachs in dein Leben getreten ist, so solltest du dir einige Fragen stellen:

Gräbst du oder die Menschen in deiner näheren Umgebung vielleicht nicht tief genug? Vielleicht ist das ein Zeichen, mehr unter der Oberfläche zu suchen. Es kann aber auch an der Zeit sein, eine stärkere Verbindung zur Erde und ihren Tiergeistern aufzubauen. Es könnte dich darauf hinweisen, dass du Geschichten hervorholen solltest, die dich in deiner Kindheit immer wieder fasziniert haben. Vielleicht geht es in diesen Geschichten um Dinge, die auch für dein gegenwärtiges Leben wichtig sind.

Wenn der Dachs sich zeigt, verweist dies auf eine Phase, in der du eine neue Geschichte über dich selbst und dein Leben erzählen kannst.

Der Dachs bringt Heilung auf allen Ebenen. Er lenkt deine Aufmerksamkeit auf dich, auf deine Lebensgewohnheiten, deine Lebensumstände, deine Gedanken, Gefühle und deinen Körper. Er schenkt dir die wunderbare Möglichkeit, dein Leben drastisch umzugestalten, so dass du Heilung, Gesundheit, Erfüllung und Liebe erfahren kannst. Er betont, dass du in einer schwierigen Situation die Initiative ergreifen und sie nicht einfach lahm hinnehmen sollst.

Affirmation: Ich aktiviere meine Selbstheilungskräfte. Der Weg der Heilung offenbart sich mir immer deutlicher und klarer ~ jetzt!

Textquelle: Heilungs-Zentrum

Wow, dazu habe ich nichts mehr hinzuzufügen, das passt wunderbar… *lächel* Erstaunlich, wirklich… Wissen und Spüren liegen hier wiederum ganz nahe beisammen… bereit, zu leben, zu lernen, zu lieben, zu wachsen… wunder-voll… Danke für dieses Wunder!
Von Herzen, Elisabeth ♥


Erst versteckte er sich noch im hohen Gras, schmatzend… hat bestimmt leckere Regenwürmer gefunden…


…dann huschte er hervor, kam sogar sehr nahe, war gar nicht scheu…


…aber am Schnauzerl verletzt… das Thema passt… Selbstheilung
Alle Fotos: © Elisabeth Ornauer

Selbstliebe

Selbstliebe

Als ich mich selbst zu lieben begann…

habe ich verstanden,
dass ich immer und bei jeder Gelegenheit
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist –
von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich:
Das nennt man VERTRAUEN.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen,
dass emotionaler Schmerz und Leid nur
Warnungen für mich sind, gegen meine eigenen Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich:
Das nennt man AUTHENTISCH SEIN.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich nach einem anderen Leben zu sehnen
und konnte sehen,
dass alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiß ich:
Das nennt man REIFE.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich meiner freien Zeit zu berauben,
und ich habe aufgehört,
weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das,
was mir Spaß und Freude macht,
was ich liebe und was mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiß ich:
Das nennt man EHRLICHKEIT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit,
was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von allem,
was mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das „Gesunden Egoismus“,
aber heute weiß ich:
Das ist SELBSTLIEBE.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt:
Das nennt man DEMUT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich geweigert,
in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen.
Jetzt lebe ich nur noch in diesem Augenblick,
wo ALLES stattfindet,
so lebe ich heute jeden Tag und nenne es BEWUSSTHEIT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
da erkannte ich, dass mich mein Denken
armselig und krank machen kann.
Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,
bekam der Verstand einen wichtigen Partner.
Diese Verbindung nenne ich heute HERZENSWEISHEIT.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problem mit uns selbst und anderen zu fürchten,
denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.
Heute weiß ich:
DAS IST DAS LEBEN!

Charles Spencer Chaplin Jr., bekannt als Charlie Chaplin
an seinem 70. Geburtstag am 16.April 1959

Ein Text voller Weisheit… voller HERZensweisheit… und einige schöne Wege in unser Herz… zu uns selbst… zur Quelle der Liebe in uns… 
Ich wünsche dir ein liebe-volles Wochenende ♥
Von Herzen, Elisabeth

Erfolgsdenken

Erfolgsdenken

Erfolg ist die Summe aller Handlungen und Gedanken, die durch ihre positive und konstruktive Natur den meisten Menschen, mit denen wir zu tun haben, Glück bringen und sie zuversichtlich machen. Das gilt sowohl für Menschen, mit denen wir bereits in Kontakt getreten sind, als auch für die, mit denen wir nächstes Jahr zu tun bekommen werden. 

Wenn Sie Zuversicht und Sonnenschein in das Leben der Menschen bringen, mit denen Sie in Verbindung stehen, ist es unmöglich, dabei keinen Erfolg zu erleben. Genauso unmöglich ist es, Erfolg zu erzielen, wenn man Elend, Verzweiflung und Unglück über andere bringt.

Napoleon Hill

Schöne Gedanken, die anstecken, sind das! Es klingt so einfach, was ich ausstrahle, ziehe ich an. Was ich gebe, kommt zu mir zurück, wenn auch manchmal von ganz anderer Seite. Vertrauen ist hierbei wichtig. Und auch Geduld. Und dass ich meine Gedanken kennenlerne und lenke. Denn auch bei mir schleicht sich manchmal ein negativer Gedanke ein, den ich jedoch umzuwandeln verstehe, besser und besser *lächel*
Sei DU ein Lichtblick in dieser Welt!  
Von Herzen, Elisabeth ♥