Schmetterlinge brauchen Flügel

Schmetterlinge brauchen Flügel

Als echter Philosoph, der er war, glaubte Sokrates, ein weiser Mensch würde instinktiv ein einfaches Leben führen. Er selbst pflegte noch nicht einmal Schuhe zu tragen. Und doch fühlte er sich immer wieder vom Marktplatz angezogen und besuchte ihn oft, um die dort angebotenen Waren zu betrachten.
Als einer seiner Freunde ihn fragte, warum er das täte, sagte Sokrates: „Ich gehe gerne hin, um festzustellen, wie viele Dinge es gibt, ohne die ich fantastisch auskomme.“

Spiritualität bedeutet nicht,
zu wissen, was man braucht,
sondern einzusehen, was man nicht braucht.

Versucht nicht Dinge zu besitzen,
denn sie können nie wirklich besessen werden.
Achtet nur darauf,
nicht von ihnen in Besitz genommen zu werden,
dann seid ihr der Herr der Schöpfung.

Anthony de Mello

Beim Räumen, Ausmisten, Übersiedeln entdecken wir immer wieder, wie viel wir gar nicht brauchen, nicht benützen, was sinn- und nutzlos im wahrsten Sinne des Wortes einfach nur herumsteht. Ich bin frei. Und weil es sich mit weniger Gepäck bekanntlich leichter und glücklicher reist, gebe ich gerne her, was woanders besser und sinnvoller aufgehoben ist. Sehr reinigend, dieser Prozess… ein einziges Riesen-Coaching… ein Coaching-Prozess zum Thema Loslassen… *lächel*
Von Herzen, Elisabeth ♥

Mein Leben

Mein Leben

Ich denke, das Leben, das ich geführt habe, die Erfolge, die Krisen, die schwierigen und die schönen Zeiten, all das hat zu meinem Erfahrungsschatz beigetragen, und danach lebe ich. Ich habe, einfach ausgedrückt, außergewöhnliche Lektionen bekommen. Die wichtigste Lektion lautet: Wenn wir alle füreinander da sind, als wären wir Brüder und Schwestern, als wären wir wirklich alle eins, können sich auch hoffnungslose Situationen zum Guten wenden und Wunder geschehen in diesem unserem Leben.

Neale Donald Walsh

Diese Zeilen lasse ich mir auf der Zunge zergehen, nehme sie tief auf in mein Herz… und lebe danach… besser und besser… so gut es mir möglich ist… Wir sind alle eins… Ich lebe es, auch wenn es selbst mit Geschwistern nicht (immer) einfach ist…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Ist das wahr?

Ist das wahr?

Ich entdeckte, dass ich litt, wenn ich meinen Gedanken glaubte, aber dass ich nicht litt, wenn ich ihnen nicht glaubte und dass dies für jedes menschliche Wesen wahr ist. So einfach ist Freiheit. Ich habe entdeckt, dass Leiden freiwillig ist. Ich habe eine Freude in mir gefunden, die nie mehr verschwunden ist, nicht für einen einzigen Moment. Diese Freude ist in uns allen, immer.

Katie Byron, Erkenntnis nach einem lebensverändernden Erwachen aus einer 10-jährigen Depression, Februar 1986

Ich bin dabei… zu lernen… diese Freude in mir zu entdecken, zu entfachen, am Leben zu erhalten… immer…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Das Leben ist zum Leben da

Das Leben ist zum Leben da

Das Leben ist zum Leben da –
für: Picknick im Himalaja,
für: eine Katze zum Schnurren bringen,
für: Fortbewegung auf eigenen Schwingen,
für: einen duftenden Pfirsich küssen,
für: wollen wollen statt müssen müssen.

Jürgen Spohn

Oder für ein Picknick am Meer… *lächel* Dafür ist das Leben da… zum Leben… für alles, was Spaß macht… es ist einfach… ja, das Leben IST einfach… nur wir selbst machen es uns oft so schwer…
Lass uns gemeinsam lachen, lernen, leben und lieben… und genießen… denn das Leben ist zum Leben da…
Lebendige, liebe-volle Grüße, Elisabeth ♥

Begegnung

Begegnung

Wer in den Spiegel des Wassers blickt, sieht allerdings zunächst sein eigenes Bild. Wer zu sich selber geht, riskiert die Begegnung mit sich selbst. Dies ist die erste Mutprobe auf dem inneren Wege, eine Probe, die genügt, um die meisten abzuschrecken, denn die Begegnung mit sich selber gehört zu den unangenehmsten Dingen, denen man entgeht, solange man alles Negative auf die Umgebung projizieren kann.

C. G. Jung

Natürlich ist es einfacher und bequemer, nicht hinzuschauen und die Fehler und Mängel zuerst beim Gegenüber zu suchen und zu sehen. Wenn ich jedoch erkenne, dass genau DAS etwas mit MIR zu tun hat, dann beginnt der Weg zu mir selbst… Es ist ein harter Weg, der Weg der Selbsterkenntnis, bergab, aber auch wieder bergauf… Ich bin bereits durch unendlich viele Täler gegangen. Doch dieser Weg ist sehr heilsam und bringt Heilung sowohl für dich selbst, als auch für deine Beziehungen. Ich bin auf dem Weg nach oben – dem Gipfel zwar noch fern, aber ich kann ihn bereits sehen – und wünsche dir für DEINEN Weg ins Licht – in DEIN Licht! – alles Gute, viel Kraft, Zuversicht, Vertrauen und Mut und ein offenes Herz. Und dass du die Liebe in dir spüren kannst! Du bist nicht allein…
Von Herzen, Elisabeth ♥