Was vor uns liegt und was in uns liegt ist unbedeutend verglichen mit dem, was in uns steckt

Ralph Waldo Emerson
Artikel-Schlagworte: „fallenlassen“
26. Mai 2011

Gras strengt sich nicht an,um zu wachsen; es wächst einfach.
Fische geben sich keine besondere Mühe, zu schwimmen; sie schwimmen einfach.
Blumen versuchen nicht, zu blühen;  sie blühen.
Vögel geben sich keine sonderliche Mühe, zu fliegen; sie fliegen.

Deepak Chopra

Selbstverwirklichung einmal anders. Nämlich so wirklich richtig, ohne “Ver-” und Aber. Selbst-ver-wirklich-ung. Das klingt aktiv, obwohl wir nur eines zu “tun” brauchen: zu SEIN. Und was das bedeutet, wird uns klar, wenn wir die Schultern entspannt zurückfallen lassen, die Mundwinkel nach oben heben… ach was, alles oder nichts… wobei weniger mehr ist…

Alles kann nichts, und nichts kann alles sein… Es kommt nur auf uns an, was wir daraus machen. Einfach wir selbst sein. Im Hier und Jetzt. Das ist es. Nicht mehr und nicht weniger. Icon Smile in
Von Herzen, Elisabeth ♥

Sei Du Selbst1 in

Wpsf-img in
5. November 2010

Von der Sonne lernen, zu wärmen
Von den Wolken lernen, leicht zu schweben
Vom Wind lernen, Anstöße zu geben
Von den Bäumen lernen, standhaft zu sein
Von den Blumen das Leuchten lernen

Von den Steinen das Bleiben lernen
Von den Büschen im Frühling Erneuerung lernen
Von den Blättern im Herbst das Fallenlassen lernen
Vom Sturm die Leidenschaft lernen
Vom Regen lernen, sich zu verströmen

Von der Erde lernen, mütterlich zu sein
Vom Mond lernen, sich zu verändern
Von den Sternen lernen, einer von vielen zu sein
Von den Jahreszeiten lernen,
dass das Leben immer von Neuem beginnt

Ute Latendorf

Ich selbst lerne immer wieder, jeden Tag aufs Neue, von der Natur… und staune und lasse mich fallen und schwebe und verändere mich, voll Leidenschaft, leuchtend… *lächel* Meinen Coaching-Klienten bringe ich auch sehr gerne Beispiele aus der Natur. Das Wasser sucht sich etwa immer seinen Weg, ganz gleich, was sich ihm in den Weg zu legen versucht. Die Bäume lassen im Herbst ihre Blätter los, darauf vertrauend, dass im Frühjahr erneut frisches Grün sprießt. Die Sonne geht jeden Morgen auf, wieder und immer wieder… manchmal versteckt sie sich hinter Wolken, und auch das darf sein Icon Smile in Schau doch einmal genau hin… und erkenne voll Demut, dass es genauso ist…
Von Herzen, Elisabeth ♥

P.S.: Ein großes Dankeschön an Gabi, bei der ich diesen wundervollen Text entdecken durfte Icon Smile in

Blattgold in
Foto “Blattgold”: E.O.

Wpsf-img in
Das ist zauberwort
zauberwort steht fuer Worte, geschrieben und gesprochen, die zu Herzen gehen und sowohl Privatpersonen, als auch Unternehmen und deren Mitarbeiter und Kunden bewegen....

Mehr lesen

Mein erster Gedichtband als pdf
"Ungewöhnlich gewöhnliche
Liebesgedichte"

Liebesgedichte

34 Seiten / Preis: 4,80 Euro


Albert Einstein (9)
Allgemein (700)
Allgemeines (33)
Alltag (953)
Baby (8)
Bert Hellinger (9)
Beziehung (3)
Coaching (60)
Dalai Lama (2)
Dank (130)
Dankbarkeit (125)
Freundschaft (53)
Gedanken (992)
Genuss (143)
Glück (186)
grübel (542)
Herz (247)
Humor (132)
inneres Kind (48)
Katze (20)
Lachen (156)
Leben (1051)
Lebensfluss (787)
Lebensfreude (416)
lernen (183)
Lichtblick (50)
Liebe (411)
Literatur (31)
Meer (27)
Metaphern (54)
Milton Erickson (4)
Musik (63)
Natur (104)
NLP (257)
Paulo Coelho (24)
Rosen (4)
Rum-Philosophieren (906)
Selbstständigkeit (29)
SEO (1)
so schön (863)
Sonne (60)
Spiegel (9)
Suchmaschinenoptimierung (1)
Texte (1)
Träume (52)
Umarmung (18)
Video (17)
Virginia Satir (12)
Wissenschaft (12)
Wunder (63)
Zauberwort (1)

WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Elisabeths Blog-Archiv

Archiv

Dezember 2014
M D M D F S S
« Okt    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031