Was vor uns liegt und was in uns liegt ist unbedeutend verglichen mit dem, was in uns steckt

Ralph Waldo Emerson
Artikel-Schlagworte: „zu Hause“
15. Dezember 2012

Flockenherde, sanfte, wilde,
treibt hinaus und hinein ins Bilde,
die Flocken fallen flockig, fallen leicht und sacht.

Irgendwo im dunklen Tann´,
freut sich so mancher Baum, irgendwann
leuchten zu dürfen in der Heiligen Nacht.

Da sind so viele Wunder, die uns geschehen,
es liegt nur an uns, sie auch zu sehen,
und uns zu freuen an der wundersamen Pracht.

Elisabeth Ornauer

Wunder begegnen uns immer und überall, nicht nur in der Weihnachtszeit. Ich bin bereit und schaue hin. Und sehe so viel, so unendlich viel, für das ich von ganzem Herzen dankbar bin… Neun Monate!!!! Neun Monate lang voller Wunder… eigentlich zwei Mal neun Monate, wenn man es genau nimmt… *lächel* Wenn ich daran denke, was heute vor einem Jahr war… und so schnell ist alles anders, ganz anders *lächel*

Ich genieße das Wunder, das mir jeden Morgen entgegenlächelt und freue mich auf all die Wunder, die mich noch erwarten *lächel* Und da ist dieser ganz besondere Zauber… das Staunen über alles, die Freude und vieles mehr, was einfach nicht in Worte zu fassen ist. Neun Monate… ich staune und lächle und…

Und es wird heuer einen Christbaum geben bei uns, erstmals Icon Smile in Erstmals fahren wir nirgendwohin, sondern bleiben bei uns, zu Hause und freuen uns über all die Weihnachtswunder! Lichterglanz nicht nur in den Augen, sondern vor allem in den Herzen… ♥

Ich wünsche dir noch eine lichtreiche Adventzeit, zauberhafte Weihnachten und ein geniales, wunder-volles Neues Jahr! ♥

Barbarazweige Knospen in

Wpsf-img in
12. März 2012

Heute einmal anders!
Wir Menschen sind schon bemerkenswert spezielle Wesen… Wohlgemeinte Kritik und andere “liebe” Tipps und Hinweise haben wir oft schnell zur Hand…

Wann aber hast du das letzte Mal ganz bewusst das Prickelnde, Einzigartige und Positive in einem anderen Menschen gesucht und gesehen?
Mache heute einmal folgenden, faszinierenden Test:

Achte bei Menschen in deiner Umgebung, zu Hause und am Arbeitsplatz auf Dinge, die dir speziell auffallen und die du ehrlich loben kannst. Verschenke großzügig Komplimente und flüstere jemandem ein nettes Wort ins Ohr. Schreibe mit knallrotem Lippenstift deinem Partner oder deiner Partnerin ein „Ich Iiebe dich” auf den Toilettenspiegel und sei gespannt, was geschieht.

Beobachte aufmerksam, horche in dich hinein, spüre, wie du dich selber dabei fühlst und dann entscheide, wann du dir das nächste Mal einen solchen Tag gönnst. Icon Smile in

Leben ist Begeisterung!

Verfasser unbekannt

Ja, heute entscheide ich mich ganz bewusst dafür, Gutes nicht nur zu tun, sondern zu initiieren, anzufachen und weiter zu verbreiten. Heute entscheide ich mich ganz bewusst dafür, gut gelaunt zu sein, zu be-geistern und die Begeisterung des Lebens voll auszukosten, darin zu baden, wie im strahlenden Licht der Sonne und dieses Licht hinauszutragen.

Heute ist ein guter Tag, sich so einen Tag zu gönnen und ganz bewusst auf das Gute zu achten ~ lass dich überraschen! ♥

Begeisterung in

Foto: © Kora Polster

Wpsf-img in
22. Februar 2012

Wofür wir dankbar sein können, es aber oft nicht einmal registrieren:

Das Kind, das nicht sein Zimmer aufräumt und lieber TV sieht;
…weil es bedeutet, dass es zu Hause ist und nicht auf der Straße.

Die Steuern, die ich zahlen muss;
…weil es bedeutet, dass ich eine Arbeit habe.

Die riesige Unordnung, die ich nach der Party aufräumen muss;
…weil es bedeutet, dass ich von Freunden umgeben war.

Die Kleidung, die mal wieder zu eng geworden ist;
…weil es bedeutet, dass ich genug zu essen habe.

Den Schatten, der mich verfolgt;
…weil es bedeutet, dass ich mich im Sonnenschein befinde.

Die vielen Beschwerden, die ich über die Regierung höre;
…weil es bedeutet, dass wir die Redefreiheit besitzen.

Die teure Heizkostenrechnung;
…weil es bedeutet, dass ich es warm habe.

Die Frau im Chor, die so falsch singt;
…weil es bedeutet, dass ich hören kann.

Den Wäscheberg zum Waschen und Bügeln;
…weil es bedeutet, dass ich Kleider besitze.

Der Wecker, der mich morgens unsanft aus meinen Träumen reißt;
…weil es bedeutet, dass ich am Leben bin.

Und schließlich …

Die vielen lieben E-Mails;
…weil sie bedeuten, dass ich Freunde habe und es genügend Menschen gibt, die an mich denken.

Und solltest du immer noch unzufrieden und frustriert sein und denken, alles sei so sinnlos, dann lies dies bitte noch einmal.

Verfasser mir unbekannt

Danke für diesen guten Morgen, danke für diesen schönen Tag, danke für mein Zuhause und das Dach über meinem Kopf, danke für die Menschen rund um mich und für alles, was ist, was ich anziehe, was ich habe, was ich bin… Danke, dass ich all das sehen und erkennen darf, und danke, dass ich daraus lernen und mich weiterentwickeln darf… Danke! ♥

Danke Sagen Eulen in

Bildquelle: Thank You Cards Blog Shop

Wpsf-img in
3. Oktober 2011

Glück ist ein Gefühl, das von einer äußerlichen Erfahrung ausgelöst wird, zum Beispiel dadurch, dass man einen Geldschein auf der Straße findet, während Freude im wesentlichen von innen kommt. Freude ist die Rückkehr zu der tiefen inneren Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele [...]. Ist diese Harmonie wieder eingekehrt, besteht kein Bedarf mehr für Anregungs- oder Beruhigungsmittel oder irgend etwas anderes, das man kaufen, verstecken, spritzen, schnupfen, anschalten oder abschalten muss.

Deepak Chopra

Tief in dir… ist diese Freude zu Hause… immer schon gewesen… manches Mal versteckt sie sich… wenn Körper, Geist und Seele aus dem Gleichgewicht geraten sind… Dann geht es darum, achtsam und liebevoll auf sich selbst zu schauen und dieses Gleichgewicht wieder herzustellen. Und dann braucht es keine äußeren Umstände, um glücklich zu sein. Wahrlich glückliche Menschen leben die Freude, die ihnen innewohnt Icon Smile in

Ich unterstütze gerne dabei, diese Harmonie wieder herzustellen ~ durch Lebensfreude-Coaching face to face, aber auch online-Coaching per Skype, und durch Aromaanwendungen (Raindrop Energetic und Rainbow Energetic) mit 100% ätherischen Ölen. Manchmal hilft allein der Duft

Heute erst wieder erlebt, wie sich Blockaden lösen… Inner Child (inneres Kind), Forgiveness (Vergebung), Joy (Freude) oder Farböle… helfen, die Freude am Leben zurückzubringen und stellen die Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele wieder her…

Tu dir, deinem Körper und deiner Seele etwas Gutes und spüre die Freude in dir!
Von Herzen, Elisabeth ♥

Freude Am Leben in

Wpsf-img in
6. September 2011

Unser wahres Zuhause ist der gegenwärtige Augenblick.
Wenn wir wirklich im gegenwärtigen
Augenblick leben,
verschwinden unsere Sorgen und Nöte
und wir entdecken das Leben
mit all seinen Wundern.


aus: “Heute achtsam leben” von Thich Nhat Hanh

Ich wünsche dir, dass es dir gelingt, im Hier und Jetzt zu leben. Ich wünsche dir, dass du den Wert und die Wirkung des Augenblicks entdeckst und erkennst und dass du siehst, dass du jeden Augenblick die freie Wahl hast, dich zu entscheiden. Die Verantwortung liegt bei dir.

Du kannst jetzt unzählige Gründe finden, warum es nicht geht und warum es nicht möglich ist. Unser Geist und auch unser Ego, die beiden sind erfinderisch im Aufzeigen von plausiblen Gründen, zu leiden, zu jammern und unglücklich zu sein.

Ich überlasse es dir, wie du dich entscheidest. Ich will es nur gesagt haben. Ein Gespräch mit Ultra Mind-Trainerin Gaba hat mich angeregt, dir dies heute mitzuteilen, weil es mir am Herzen liegt: Was auch immer du erlebt hast, wie schlimm es auch sein mag, du kannst dich frei entscheiden, entweder dich darüber in Mitleid zu vergraben oder das Beste daraus zu machen. Die Wahl liegt bei DIR…
Von Herzen alles Gute für dich, Elisabeth ♥

Augenblick Frosch in

Wpsf-img in
10. August 2011

Ein Motorradfahrer, stolzer Besitzer einer schweren Maschine, hielt während einer Fahrt an einem Parkplatz und entdeckte am Auspuff einen kleinen Fleck. Er nahm einen Lappen und wischte ihn liebevoll weg.
Einer, der dabeistand, sagte: “Wenn du sie sorgsam pflegst, wird sie dich segnen.”

aus: “Verdichtetes” von Bert Hellinger

So ist es mit allem, was wir haben, auch mit unserem Körper, mit unserer Seele, mit allem, was uns umgibt. Wenn wir sorgsam und liebevoll mit all dem umgehen, kommt Gutes zurück, einfach so, ganz ohne Erwartung.

Und die Seele bekommt Lust, darin zu wohnen… *lächel* und fühlt sich wohl und zu Hause… und die Freude ist anwesend… Denn da, wo Liebe gesät wird, kann Liebe wachsen und gedeihen…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Motorrad2 in
Bildquelle

Wpsf-img in
29. April 2011

Werner schaute noch mal auf den Tacho, bevor er langsamer wurde. 78 km/h innerhalb einer Ortschaft.

Das dritte Mal, dass er in diesem Jahr erwischt wurde. . .

Der Polizist, der ihn angehalten hatte, stieg aus seinem Auto und kam mit einem Notizblock auf Werner zu.

Christian? Die Uniform irritierte zunächst, aber es war Christian. Werner sank tiefer in seinen Sitz. Das war schlimmer als der Strafzettel.

Ein Bekannter erwischte einen Typen aus seinem eigenen Dorf.

“Hallo, Christian. Komisch, dass wir uns so wieder sehen!”

“Hallo, Werner.” – Kein Lächeln.

“Ich sehe, du hast mich erwischt in meiner Eile nach Hause zu kommen, um meine Frau und Kinder zu sehen.”

“Ja, so ist das.” Christian, der Polizist, schien unsicher zu sein.

“Ich bin in den letzten Tagen erst sehr spät aus dem Büro gekommen und war in Gedanken schon beim morgigen Familienausflug. Mit wie viel hast du mich erwischt?”

“Siebzig.”

“Ach, Christian, warte einen Moment. Ich habe sofort auf den Tacho geschaut, als ich dich sah, ich schätze das waren 65 km/h!”

Werner konnte mit jedem Strafzettel besser lügen… Genervt starrte er auf das Armaturenbrett.

Christian war fleißig am Schreiben auf seinem Notizblock. Warum wollte er nicht Führerschein und Papiere sehen?

Was auch immer der Grund war, es würden einige Sonntage vergehen, bis Werner diesen Polizisten wieder sehen würde. Ungeduldig sagte er: “Es liegt doch
ganz in deinem Ermessen. Sicher habe ich eine Verkehrsregel gebrochen, aber man kann doch auch mal ein Auge zudrücken, oder?”

Christian schrieb weiter, riss dann den Zettel ab und gab ihn Werner.

“Danke.” Werner konnte die Enttäuschung nicht aus seiner Stimme halten.

Ohne ein Wort zu verlieren, ging Christian wieder zu seinem Streifenwagen zurück.

Werner wartete und schaute ihm im Spiegel nach. Dann faltete er den Zettel auf. Was würde ihn dieser Spaß kosten?

He, war das ein Witz? Es war kein Strafzettel!

Doch dann las Werner:
“Lieber Werner, ich hatte einmal eine kleine Tochter. Als sie fünf Jahre alt war, starb sie bei einem Verkehrsunfall. Richtig geraten, der Typ ist zu schnell gefahren.
Ein Strafzettel, eine Gebühr und drei Monate Gefängnis, dann war der Mann wieder frei. Frei, um seine beiden Töchter wieder in den Arm nehmen zu dürfen.
Ich hatte nur eine, und ich werde warten müssen, bis ich sie im Himmel wieder in den Arm nehmen kann.
Tausend Mal habe ich versucht diesem Mann zu vergeben. Vielleicht habe ich es geschafft, aber ich muss immer wieder an sie denken. Auch jetzt.
Bete bitte für mich. Und sei bitte vorsichtig, Werner!
Mein Sohn ist alles, was ich noch habe. Gruß, Christian.”

Werner drehte sich um und sah Christian wegfahren. Er fuhr die Straße wieder hinunter. Werner sah ihm nach, bis er nicht mehr zu sehen war.
Erst einige Minuten später fuhr er langsam nach Hause.

Er betete um Verzeihung, und zu Hause angekommen, nahm er seine überraschte Frau und Benny ganz fest in die Arme.

Das Leben ist so wertvoll. Behandle es mit Sorgfalt! Fahr vorsichtig und mit Verständnis anderen gegenüber.

Vergiss nie, Autos kann man wieder kaufen.

Aber Menschenleben…

der Verfasser ist mir unbekannt (daran erinnert worden bin ich von Carmen Kraut)

Gänsehaut… das Wochenende steht vor der Tür, und der eine oder andere von uns wird mit seinem Auto unterwegs sein und einen schönen Ausflug machen zu schönen Plätzen. Und alle wollen wir mit den schönen Eindrücken und Erlebnissen wieder sicher und wohlauf nach Hause zurückkommen… damit wir davon erzählen können… damit wir gerne daran denken… damit wir lieben und geliebten Menschen eine Freude machen und sie in den Arm nehmen können…
Ich wünsche euch eine gute Fahrt ins Wochenende ~ und kommt wieder gut zurück!
Von Herzen, Elisabeth ♥

Umarmung in

Wpsf-img in
27. April 2011

Sie hatte schon zuvor Liebe erfahren,
aber bis zu jener Nacht
hatte Liebe auch immer Angst bedeutet.
Diese Angst war immer wie ein Schleier gewesen -
sie konnte durch ihn fast alles erkennen,
nur die Farben nicht.
Und in diesem Augenblick,
in dem ihr Anderer Teil vor ihr stand, begriff sie,
dass Liebe ein eng mit Farben verbundenes Gefühl war –
als handelte es sich
um Millionen sich überlagernder Regenbogen.
“Was habe ich mir nur alles aus Angst, etwas zu verlieren,
entgehen lassen!”, dachte sie.

aus: “Brida” von Paulo Coelho

So ist es… *lächel* Und du kannst die Farben in dir drin vollständig machen und dir alles holen, was dich vollkommen macht, um sagen zu können: “Ich liebe mich!” Und dann kannst du wie ein Regenbogen auf dein Gegenüber zugehen, mit Leichtigkeit und Freude und sagen und fühlen und zum Ausdruck bringen: “Ich liebe dich!”.

Seit kurzem arbeite ich energetisch auch mit Farbölen (von akari aus Oberösterreich) ~ denn das Farbspektrum der Farböle (ich starte mit dem Farbspektrum I: Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Violett, Rosa) wirkt wie ein Regenbogen als Farbschwingung zusätzlich zu den Schwingungen der einzelnen Düfte, tief, ausgleichend, aktivierend, je nachdem, was der Klient gerade braucht, einzeln oder alle zusammen, auch als Farbtherapie für zu Hause wunderbar geeignet.

Ein kleiner Ausschnitt aus der Wirkkraft der Farböle:

ROT ~ Die Urkraft, die Glut des Feuers; die Kraft, die stagnierende Prozesse wieder in Gang setzt. Lebenskraft, die uns wieder zuteil wird, wenn wir eigentlich schon aufgeben wollten. Der Entschluss zum Beginn.

ORANGE ~  Die Farbe der Flamme, die aus der Glut entspringt. Diese Verbrennung steht für Verdauung, Umsetzung auf allen Ebenen, Entgiftung und Entschlackung. Ein bewusstes Leben erzeugt Lebens- und Schaffensfreude. Vom Entschluss zum Tun kommen.

GELB ~ bringt alles zum Fließen. Körpersäfte, Energien und Gedanken, daher sein hoher Wert in der Meridianarbeit. Ein freier Fluss des Seins erzeugt Wohlbefinden und ist der Schlüssel zur Kreativität.

GRÜN ~ Regeneration des Körpers nach Anstrengung. Der Kontakt zur Natur, der uns Ausgeglichenheit, Gleichmass, Verlässlichkeit und Stabilität schenkt.

BLAU ~ Beschränkung auf das Wesentliche. Kühlung, Abschwellung, Beruhigung. Und daraus die Erkenntnis, was wesentlich ist.

VIOLETT ~ Das Lymphsystem und unser Nervenleitsystem reagieren auf diese Farbschwingung. Violett ist die Farbe, die uns hilft, wenn unsere Nerven zu vibrieren scheinen und Entspannung unmöglich scheint. Ein Gleichmass zwischen Spannung und Entspannung ermöglicht es uns, aufzuatmen, durchzuatmen und wieder zu leben.

ROSA ~ Vertrauen zulassen, sich öffnen. Vertrauen schenkt Kraft, und Kommunikation ist von einer geöffneten Herzensebene aus die Basis, auf der alle Menschen miteinander in Frieden und Liebe leben können.

Quelle: akari Kraft reiner Natur

Mit diesen Farbölen lässt sich die Liebe in uns wiederentdecken… und damit die Liebe zu anderen Menschen und zum Leben

Ich versende die Farböle gerne innerhalb von Österreich, auch nach Deutschland oder in die Schweiz, empfehle jedoch eine energetische Aromaanwendung mit dem gesamten Farbspektrum, eine einzigartige Anwendung, deren Benennung mir bereits vorschwebt… Regenbogen-Aromaanwendung!? *lächel* Was meinst DU dazu?
Von Herzen, Elisabeth ♥

Farboel Und-Farbe Der Liebe Herz in

Wpsf-img in
11. August 2010

In einer Straße sind gleich drei Kleidergeschäfte, die sich gegenseitig Konkurrenz machen.
Eines Tages ist vor einem Geschäft ein Plakat: “Hier bekommen Sie die schönsten Kleider der Stadt!”
Am nächsten Tag ist in der Auslage des zweiten Geschäfts zu lesen: “Hier bekommen Sie die schönsten Kleider des Landes!”
Schreibt der Besitzer des dritten Geschäfts: “Bei mir bekommen Sie die schönsten Kleider dieser Straße!”

aus dem GEA-Magazin

Wozu in die Ferne schweifen… wenn das Gute liegt so nah… *lächel* …und damit steht das Hier wieder über allem… Icon Smile in und macht es besonders… und wertvoll… und einzigartig… zu Hause ist zu Hause… hier fühlen wir uns wohl… und hierher kommen wir immer wieder gerne (zurück)…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Schaufenster in

Wpsf-img in
26. Juli 2010

Wenn Licht in der Seele ist,
ist Schönheit im Menschen.
Wenn Schönheit im Menschen ist,
ist Harmonie im Haus.
Wenn Harmonie im Haus ist,
ist Ordnung in der Nation.
Wenn Ordnung in der Nation ist,
ist Frieden in der Welt.

Chinesisches Sprichwort

Jeder fängt bei sich selbst an… da ist noch viel zu tun… Alles Gute wendet sich von innen nach außen… Wenn im Innen nichts Gutes ist, wie soll es da im Außen sein können!? Wenn wir zu Hause streiten um Kleinigkeiten, wie soll es dann in der Welt friedlich sein können…!? Wir tragen in die Welt hinaus, was in uns wohnt…
Ich wünsche dir viel Licht und Frieden in deinem Herzen und in deinem Zuhause, Elisabeth ♥

Licht-der-Liebe in

Wpsf-img in
Das ist zauberwort
zauberwort steht fuer Worte, geschrieben und gesprochen, die zu Herzen gehen und sowohl Privatpersonen, als auch Unternehmen und deren Mitarbeiter und Kunden bewegen....

Mehr lesen

Mein erster Gedichtband als pdf
"Ungewöhnlich gewöhnliche
Liebesgedichte"

Liebesgedichte

34 Seiten / Preis: 4,80 Euro


Albert Einstein (9)
Allgemein (698)
Allgemeines (33)
Alltag (951)
Baby (8)
Bert Hellinger (9)
Beziehung (3)
Coaching (59)
Dalai Lama (2)
Dank (129)
Dankbarkeit (125)
Freundschaft (52)
Gedanken (990)
Genuss (143)
Glück (186)
grübel (541)
Herz (247)
Humor (131)
inneres Kind (48)
Katze (20)
Lachen (156)
Leben (1049)
Lebensfluss (786)
Lebensfreude (415)
lernen (182)
Lichtblick (50)
Liebe (411)
Literatur (31)
Meer (27)
Metaphern (54)
Milton Erickson (4)
Musik (63)
Natur (104)
NLP (257)
Paulo Coelho (24)
Rosen (4)
Rum-Philosophieren (906)
Selbstständigkeit (29)
SEO (1)
so schön (863)
Sonne (60)
Spiegel (9)
Suchmaschinenoptimierung (1)
Träume (52)
Umarmung (18)
Video (17)
Virginia Satir (12)
Wissenschaft (12)
Wunder (63)

WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Elisabeths Blog-Archiv

Archiv

April 2014
M D M D F S S
« Mrz    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930