Das Licht

Das Licht

Es war einmal ein Junge, der einen weiten Weg im Dunkeln laufen musste, um in sein Dorf zu gelangen. Er hatte eine Laterne bei sich, die aber nur wenig Licht gab, sodass die Dunkelheit ihn beängstigte und er daran zweifelte, ob er seinen Weg wohl finden würde. Da kam ihm ein alter Mann entgegen und fragte, warum er denn so zögernd vorwärts lief.

Der Junge antwortete, er habe Angst, mit einer Laterne, die nur zwei Meter schien, im Dunkeln zu laufen.

Der alte Mann lächelte und sagte: „Auch das Licht geht mit jedem Schritt, den du gehst, mit dir mit. Es wird dir immer zwei Meter vorausleuchten. Du brauchst dir also keine Sorgen zu machen und kannst deinen Weg in Ruhe und Vertrauen weitergehen.“

Das tat der Junge auch und er erreichte sicher und wohlbehalten sein Ziel.

Quelle: Sinnige Geschichten

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um wieder zu innerer Ruhe zu finden und das Vertrauen wahrzunehmen, zu spüren und sich fallen zu lassen. Es ist nur die Angst davor, im Dunkeln zu tappen, die uns nicht weitergehen lässt oft. Dabei sind wir das Licht, das Licht ist in und mit uns, und daher ist es immer da, wo auch immer wir sind. Vertrauen wir darauf, und machen wir den nächsten Schritt, und noch einen… voran, voran!

Ich habe zur Zeit wahrlich die beste Lehrmeisterin, die man sich vorstellen kann ~ meine Tochter, die gestern fünf Monate alt geworden ist! Tag für Tag macht sie mutig ihre kleinen Schritte nach vorne, ohne zu wissen, wohin es geht, sie hat einfach daran Freude, zu tun, auszuprobieren. Und im Moment ist sie dabei, alles rund um sie zu be-greifen, mit ihren kleinen Händen und mit ihrem Mund und ihrer weichen Zunge.

Es ist… ein Wunder… an das wir ruhig glauben dürfen, weil wir alle selbst einmal so klein angefangen haben… voller Vertrauen, ohne nachzudenken, einfach im Sein und im Hier und Jetzt… ♥

Liebe dich selbst

Liebe dich selbst

Ich liebe mich in diesem jetzigen Augenblick – ich will damit nicht warten, bis ich abgenommen oder einen neuen Liebhaber oder dies oder jenes gefunden habe. Dieser Moment ist meine Wirklichkeit und ich weiß, allein hier und jetzt ist der Zeitpunkt, zu dem ich anfangen kann, mich so zu lieben und anzunehmen, wie ich bin. Bedingungslose Liebe ist Liebe ohne Erwartungen, und auf diese Weise will ich mich lieben. Bedingungslose Liebe bedeutet, alles so anzunehmen, wie es ist.

Louise L. Hay

Ja, so ist es… Ich liebe mich selbst, so wie ich BIN… bedingungslos… JETZT, in diesem Augenblick… Nicht morgen oder übermorgen oder Montag… JETZT! Mit allem Drum und Dran, mit allem, was jetzt zu mir gehört, mit meiner Geschichte, mit meiner Vergangenheit, mit meinen Wurzeln, mit meiner Figur, mit meinen Launen, mit meinen Beziehungen, mit…

Ich sage Ja zu mir, und damit sage ich Ja zum Leben. Hier und Jetzt. Und es fühlt sich verdammt gut an, denn ich weiß, ich bin selbst für mich verantwortlich und dafür, wie ich mich fühle, wie ich mich fühlen will… Ich habe es in der Hand, ich kann mich entscheiden. In jedem Augenblick. Und ich entscheide mich jetzt dafür, mich zu lieben und glücklich zu sein.
Von Herzen, Elisabeth ♥

Alles zu seiner Zeit

Alles zu seiner Zeit

Jeder Ton, der irgendwo auf der Erde erklingt, wird mit seinen Schwingungen dein Ohr erreichen, wenn du ihn hören sollst.
Jedes Sprichwort, jedes Buch, jedes kleinste Wörtchen, das dir zu Hilfe und Trost bestimmt ist, wird auf geraden und verschlungenen Wegen zu dir gelangen.

Ralph Waldo Emerson

Alles geschieht zu seiner Zeit ~ wenn der richtige Zeitpunkt da ist, findet zu dir, was zu dir gehört… Ich vertraue darauf, dass es genauso ist… Töne, Worte, Gerüche, Situationen, aber vor allem auch und besonders Menschen begegnen uns zur rechten Zeit… Vieles macht erst im Nachhinein betrachtet Sinn, aber mit der Zeit lerne ich, es eher zu verstehen und gehe meinen Weg gestärkt weiter…
Von Herzen, Elisabeth ♥


Bildquelle

Fülle in mir

Fülle in mir

Es gibt Tage,
die gibt es nicht.
Da geht mir etwas ab,
was ohnehin da ist.
Denke ich.
Wie kann das sein,
frage ich mich.
Und ich finde die Antwort
in mir,
da, wo sie immer schon war.
Gut und warm eingebettet
räkelt sich die Antwort in mir.
Die Antwort gönnt sich Muße.
Das war mir bis dahin
nicht klar.
Und sie hat das verdient,
dass sie sich Zeit
für sich nimmt.
Und dann öffnet sie einfach
die Fenster zur Welt,
lässt die Sonne herein
und es liegt eine Fülle
vor mir,
die sie mir in mir
eröffnet hat:
Nur dadurch,
dass sie das Fenster
zur Welt
geöffnet hat.

E.O.

Wenn wir also nach Antworten suchen, tut es gut zu wissen, dass sie bereits da sind, auch wenn sie in uns schlummern. Geben wir uns die Zeit, dass die Antworten in uns erwachen, denn zum richtigen Zeitpunkt tun sie das sowieso, von ganz alleine *lächel*
Sonnige Grüße zu dir, Elisabeth ♥

Liebster Blog

Liebster Blog

 …so heißt der Award, den ich von Gabi vom Mouncel-and-Friends-Blog erhalten habe *lächel*Ich freue mich sehr über diese Ehre und die lieben Worte, die Gabi für meinen Blog gefunden hat, sodass ich nicht umhin komme, den schönen Award dankbar und freudig anzunehmen und an andere mir liebgewonnene Blogs weiterzureichen – hierzu gibt es ein paar Spielregeln 🙂

…die Anleitung zum Award 🙂
Erstelle einen Post, in dem du das liebster-Blog-Bild postest und die Anleitung reinkopierst (= der Text, den du gerade liest).

Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat und sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimst und ihr den Link deines Award-Posts dalassen.

Danach überlegst du dir 3- 5 Lieblingsblogs, die du ebefalls in deinem Post verlinkst und die Besitzer jeweils per Kommentar-Funktion informierst, dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst,
in dem die Erklärung steht.

Liebe Bloggerinen, das Ziel, dieser Aktion ist, dass wir unbekannte, gute Blogs an’s Licht bringen. Deswegen würde ich euch bitten keine Blogs zu posten, die ohnehin schon 3.000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger und Leute, die zwar schon eine Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind!

Ich gebe den Award voll Freude weiter an:

Babsi – Babsi berührt mit ihren offenen Worten Herzen und regt immer wieder zum Nachdenken an – schön, dass es dich gibt, liebste Babsi!

Helmut von Freude im Leben – Helmut verbreitet die Freude im Leben durch seine ansteckenden Funken der Lebensfreude – schön, dass es dich gibt, lieber Helmut!

Norbert vom Lebensfreude-Blog – auch mein liebevoller Freund und Wegbegleiter, so wie die anderen genannten Blogs, ein Blog voller Lebensweisheit – schön, dass es dich gibt, lieber Norbert!

Johanna von Lichtkommunikation –  Johanna schenkt uns auf ihrem Blog ihr Wissen um Licht und Liebe, bei ihr fühle ich mich geborgen – schön, dass es dich gibt, liebe Johanna!

Jens von Vision Blue – hier finde ich viele Informationen, die in keiner Zeitung stehen, weil Jens hinter die Kulissen blickt, wertvoll – schön, dass es dich gibt, lieber Jens!

Und noch ein schöner Blog (ich halte mich ausnahmsweise mal nicht an die Spielregeln 😉 ):
Valentiner´s Blog – dort habe ich schon viel Anregendes und Lustiges gelesen und gesehen – schön, dass es dich gibt, lieber Valentiner! 🙂

Ich wünsche euch, dass viele Menschen eure Seiten entdecken und darin vieles finden, wonach sie immer schon gesucht haben – jetzt ist der richtige Zeitpunkt *lächel*
Von Herzen, Elisabeth ♥