Was vor uns liegt und was in uns liegt ist unbedeutend verglichen mit dem, was in uns steckt

Ralph Waldo Emerson
Artikel-Schlagworte: „Sokrates“
11. Januar 2011

Als echter Philosoph, der er war, glaubte Sokrates, ein weiser Mensch würde instinktiv ein einfaches Leben führen. Er selbst pflegte noch nicht einmal Schuhe zu tragen. Und doch fühlte er sich immer wieder vom Marktplatz angezogen und besuchte ihn oft, um die dort angebotenen Waren zu betrachten.
Als einer seiner Freunde ihn fragte, warum er das täte, sagte Sokrates: “Ich gehe gerne hin, um festzustellen, wie viele Dinge es gibt, ohne die ich fantastisch auskomme.”

Spiritualität bedeutet nicht,
zu wissen, was man braucht,
sondern einzusehen, was man nicht braucht.

Versucht nicht Dinge zu besitzen,
denn sie können nie wirklich besessen werden.
Achtet nur darauf,
nicht von ihnen in Besitz genommen zu werden,
dann seid ihr der Herr der Schöpfung.

Anthony de Mello

Beim Räumen, Ausmisten, Übersiedeln entdecken wir immer wieder, wie viel wir gar nicht brauchen, nicht benützen, was sinn- und nutzlos im wahrsten Sinne des Wortes einfach nur herumsteht. Ich bin frei. Und weil es sich mit weniger Gepäck bekanntlich leichter und glücklicher reist, gebe ich gerne her, was woanders besser und sinnvoller aufgehoben ist. Sehr reinigend, dieser Prozess… ein einziges Riesen-Coaching… ein Coaching-Prozess zum Thema Loslassen… *lächel*
Von Herzen, Elisabeth ♥

Schmetterling Reise in

Wpsf-img in
8. Februar 2010

Die Dankbarkeit ist für mich ein Thema von unendlicher Weite und Wichtigkeit und Bedeutung… Ob es darum geht, mir immer wieder vor Augen zu halten, wofür ich dankbar sein kann, täglich – ich denke daran, schon bei den Morgenfragen. Oder ob es darum geht, die Dankbarkeit auszusprechen und auszudrücken in Worten oder in Musik, es in mir zu fühlen… Wie fühlt sich deine Dankbarkeit an?

Sei dankbar für das, was du hast.
Warte auf das Übrige,
und sei froh,
dass du noch nicht alles hast.
Es ist auch ein Vergnügen,
noch auf etwas zu hoffen.

Seneca

Ich bin dankbar für alles, was IST… Danke, dass du da bist!
Von Herzen, Elisabeth ♥

Dankbarkeit in

Wpsf-img in
27. Januar 2010

Wenn du etwas weitersagen willst,
so seihe es zuvor durch drei Siebe:
Das erste lässt nur das Wahre hindurch,
das zweite lässt nur das Gute hindurch und
das dritte lässt nur das Notwendigste hindurch.
Was durch alle drei Siebe hindurch ging,
das magst du weitersagen.

Sokrates

Wow, das ist klasse! Dann wird nur mehr Wahres, Gutes und wirklich Wichtiges weitergesagt! *freu* Damit können wir etwas dazu beitragen, eine bessere Welt zu machen… Wir SIND dabei! Weißt du, was noch wunderbar ist? Statt hinter dem Rücken anderer schlecht über sie zu reden, könntest du ausprobieren, hinter ihrem Rücken einmal nur Gutes über sie zu erzählen (bene dicere) – starte DU die Gegenkultur zum Schlechtreden! Das ist eine tolle Übung und verleiht auch DIR - vor ALLEM DIR! - so ein besonderes Strahlen… *lächel* Sei anderen ein Lichtblick…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Stille-post-weitersagen in

Wpsf-img in
17. Dezember 2009

Du kannst nur lernen, dass du das,
was du suchst, schon selber bist.
Alles Lernen ist das Erinnern an etwas,
das längst da ist und nur auf Entdeckung wartet.
Alles Lernen ist nur das Wegräumen von Ballast,
bis so etwas übrig bleibt,
wie eine leuchtende innere Stille.
Bis du merkst, dass du selbst der Ursprung
von Frieden und Liebe bist.

Sokrates

Alles, wirklich alles, ist bereits in dir. Du hast es vielleicht vergessen, suchst krampfhaft, hängst dein Herz an Menschen oder Dinge, von denen du dich abhängig machst. Dein Unterbewusstsein jedoch hält es für dich bereit – die Liebe, in dir. Es fällt das Lernen so viel leichter, wenn du eine Ahnung davon hast, was du alles bereits weißt, und dass alles immer da und griffbereit ist. Geh in dich und genieße die Stille und höre in dich hinein, was dein Herz dir zu sagen hat: Es ist alles in dir! Spüre die Wärme, die dich erfüllt, fühle deinen Herzschlag, nimm wahr, wie sich deine Bauchdecke langsam hebt und senkt mit jedem Atemzug. Alles ist in dir, jederzeit, mein Herz. Leben. In Fülle. Und Liebe. In Fülle. Danke. Dir. 
Von ♥en, Elisabeth

 in

Wpsf-img in
25. Mai 2009

Ist es denn so schlimm,
missverstanden zu werden?
Pythagoras und Sokrates
wurden missverstanden,
Christus, Luther, Kopernikus,
Galilei und Newton.

Ralph Waldo Emerson (25.05.1803 – 1882)

Nicht nur zu seinem heutigen 206. Geburtstag denke ich an diesen wunderbaren Theologen, Schriftsteller und Philosophen, dessen Worte – ich habe ihn ja bereits einige Male zitiert – immerzu mein Herz berühren und bewegen…
Diese Worte sind tröstlich und heilsam… und richten wieder auf… Missverständnisse begleiten uns fast tagtäglich auf unserem Weg… Wachsen wir durch sie… werden wir uns unseres Lichtes bewusst und lassen wir unser Licht strahlen…
♥-lichst Elisabeth

Wachsen Missverstaendnis in

Wpsf-img in
Das ist zauberwort
zauberwort steht fuer Worte, geschrieben und gesprochen, die zu Herzen gehen und sowohl Privatpersonen, als auch Unternehmen und deren Mitarbeiter und Kunden bewegen....

Mehr lesen

Mein erster Gedichtband als pdf
"Ungewöhnlich gewöhnliche
Liebesgedichte"

Liebesgedichte

34 Seiten / Preis: 4,80 Euro


Albert Einstein (9)
Allgemein (698)
Allgemeines (33)
Alltag (951)
Baby (8)
Bert Hellinger (9)
Beziehung (3)
Coaching (59)
Dalai Lama (2)
Dank (129)
Dankbarkeit (125)
Freundschaft (52)
Gedanken (990)
Genuss (143)
Glück (186)
grübel (541)
Herz (247)
Humor (131)
inneres Kind (48)
Katze (20)
Lachen (156)
Leben (1049)
Lebensfluss (786)
Lebensfreude (415)
lernen (182)
Lichtblick (50)
Liebe (411)
Literatur (31)
Meer (27)
Metaphern (54)
Milton Erickson (4)
Musik (63)
Natur (104)
NLP (257)
Paulo Coelho (24)
Rosen (4)
Rum-Philosophieren (906)
Selbstständigkeit (29)
SEO (1)
so schön (863)
Sonne (60)
Spiegel (9)
Suchmaschinenoptimierung (1)
Träume (52)
Umarmung (18)
Video (17)
Virginia Satir (12)
Wissenschaft (12)
Wunder (63)

WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Elisabeths Blog-Archiv

Archiv

April 2014
M D M D F S S
« Mrz    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930