Was vor uns liegt und was in uns liegt ist unbedeutend verglichen mit dem, was in uns steckt

Ralph Waldo Emerson
Artikel-Schlagworte: „Seele“
15. März 2014

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
dass ich dich einschlafen sehe,
würde ich dich besser zudecken und zu Gott beten,
er möge deine Seele beschützen.

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
dass ich dich zur Türe rausgehen sehe,
würde ich dich umarmen und küssen
und dich für einen weiteren Kuss zurückrufen.

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
dass ich deine Stimme höre,
ich würde jede Geste und jedes Wort auf Video aufzeichnen,
damit ich sie Tag für Tag wiedersehen könnte.

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
dass ich einen Moment innehalten kann,
um zu sagen “Ich liebe dich”,
anstatt davon auszugehen, dass du weißt,
dass ich dich liebe…

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
dass ich da sein kann, um den Tag mit dir zu teilen,
weil ich sicher bin, dass es noch manchen Tag geben wird,
so dass ich diesen einen verstreichen lassen kann…

Es gibt sicherlich immer ein “morgen”,
um einen Irrtum zu begehen.
Und wir erhalten immer eine zweite Chance,
um einfach alles in Ordnung zu bringen.


Es wird immer einen anderen Tag geben,
um zu sagen “Ich liebe dich”.
Und es gibt sicher eine weitere Chance,
um zu sagen: “Kann ich etwas für dich tun?”

Aber nur für den Fall, dass ich falsch liegen sollte,
und es bleibt nur der heutige Tag,
möchte ich dir sagen, wie sehr ich dich liebe.

Und ich hoffe, dass wir nie vergessen:
Das “Morgen” ist niemandem versprochen,
weder jung noch alt,
und heute könnte die letzte Chance sein,
die du hast, um deine Lieben fest zu halten.

Also, wenn du auf morgen wartest…
wieso tust du’s nicht heute?
Falls das “Morgen” niemals kommt,
wirst du bestimmt bereuen,
dass du dir keine Zeit genommen hast,
für ein Lächeln, eine Umarmung oder einen Kuss
und dass du zu beschäftigt warst,
um jemandem etwas zuzugestehen,
was sich im Nachhinein als sein letzter Wunsch herausstellt.

Halte deine Lieben heute ganz fest
und flüstere ihnen ins Ohr.
Sag’ ihnen, wie sehr du sie liebst
und dass du sie immer lieben wirst.

Nimm dir die Zeit zu sagen “Es tut mir leid”,
“Bitte, verzeih’ mir”, “Danke” oder “Ist in Ordnung”.
Und wenn es kein “Morgen” gibt,
musst du den heutigen Tag nicht bereuen…


Dr. H. Solomon ~ im Gedenken an die Opfer des 11. September 2001

Leben, als ob es kein Morgen gäbe… im Hier und Jetzt… genießen, loslassen, lieben, von Herzen geben, vergeben, tanzen, singen und lachen, auch über sich selbst. Vor allem über sich selbst Icon Wink in

Wir lernen es von den Kindern und von den Tieren. Sie sind so intensiv da, dass ihre Präsenz mein Herz immer wieder rüttelt und schüttelt, sodass es aufwacht, wach bleibt und lebt und liebt…

Leben, als ob es kein Morgen gäbe… Ich bin von ganzem Herzen dankbar für diesen Tag, für all die Geschenke auf meinem Weg und für meinen noch kleinen, doch schon sehr großen, (Herz er-)wärmenden Sonnenschein, der heute seinen 2. Geburtstag feiert ♥ Eine Ode an das Leben… in jedem Augenblick…

Lebensfreude in

Wpsf-img in
15. Januar 2014

Wenn du darauf vertraust,
dass ein Engel auch deinen persönlichen Weg begleitet,
wirst du entdecken,
wozu du fähig bist.
Du wirst deine Einmaligkeit spüren
und den göttlichen Glanz deiner Seele.

Anselm Grün

Ich bin göttliche Liebe.
Ich bin göttliche Weisheit.
Ich bin göttliche Kraft.
Ich bin göttliches Bewusstsein.
Ich bin göttlicher Herkunft…

Wir sind nicht alleine, niemals. Auch wenn wir es glauben, auch wenn wir uns verlassen fühlen. Es ist jemand da, der uns hält und der uns Mut macht. Ich glaube an diesen Engel. Ich weiß, dass dieser Engel da ist, auch wenn er manchmal hoch, sehr hoch fliegt…

Es schlummern Kräfte und Potenziale in uns, ungeahnte… sie kommen zutage, wenn es an der Zeit ist… und dann blühen sie prächtigst und tragen Früchte!  Ich spüre auch die Kraft der Wurzeln und bin bereit, nach vorne zu gehen in eine gute Richtung. Ich bin frei, gute Gedanken zu wählen, ich bin frei, mich für das Positive zu entscheiden ~ und ich entscheide mich JETZT dafür! ♥

Weihnachtsengel in

Wpsf-img in
5. Januar 2012

Einfach wieder einmal
“Danke!” sagen,
danach ist mir gerade,
nicht nur zu Jahresende,
sondern auch zum Jahresbeginn.
Nicht nur abends
vor dem Zubettgehen,
sondern auch morgens
vor dem Aufstehen.
Einfach so.
Weil da so viel ist,
wofür ich dankbar bin,
trotzdem.

Ich danke
für alle Zurechtweisungen,

so weiß ich wieder,
was ich stärken möchte und wo meine Stärken liegen.

Ich danke
für alles, was mir Angst gemacht hat,
das hat mir meine tiefsten Ängste gezeigt
und den Mut in mir wieder geweckt,
mich meinen Ängsten zu stellen
.

Ich danke
dafür, dass meine Seele aufgewühlt wurde,
jetzt sehe ich wieder, dass ich Frieden nur in mir finde.

Ich danke
dafür, dass ich auf die Straße gesetzt wurde,
jetzt weiß ich wieder, wo ich wirklich zu Hause bin.


Elisabeth Ornauer

So viele Geschenke… und noch viel mehr… Ich werde nun tatsächlich beginnen, ein Dankbarkeits-Tagebuch zu schreiben. Und eines Tages wird es etwas geben… noch ein Geschenk… aber ich möchte noch nicht zu viel verraten… *lächel* und genieße die Wärme der Dankbarkeit, die sich wohlig fließend in mir ausbreitet ♥

Danke Sagen in

Foto: Elisabeth Ornauer

Wpsf-img in
12. Dezember 2011

…besteht zu drei Vierteln aus Neugier. ~Giacomo Casanova~

…überwindet den Tod, aber es kommt vor, dass eine kleine üble Gewohnheit die Liebe überwindet. ~Marie von Ebner-Eschenbach~

…ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann. ~Mahatma Gandhi~

…besteht aus einer Seele in zwei Körpern. ~Aristoteles~

Viele Bilder, viele Erfahrungen, viele Gesichter, viele Erlebnisse, viele Eindrücke, viele Ideen, viele Gedanken, viele Facetten, viele Farben, viele Düfte, viele Worte, viele Taten, viele Gesten, viele Berührungen, viel Lachen, viele Tränen, viel Herz, viel Schmerz, viele… Wir SIND viele… Liebe IST… *lächel* Liebe… ♥

Worte Der Liebe in

Wpsf-img in
27. Oktober 2011

Nebel gleich Novemberschleiern
legen sich über Wiesen, Wald und Felder.
Es beginnt die Zeit,
in sich zu gehen,
bei sich zu sein,
mit einer guten Tasse Tee
die Seele zu wärmen.
Und mit Liebe im Herzen
die Nebelschleier zu teilen
und sein Licht zu verstrahlen,
mehr denn je.

Dem Nieselregen trotzend
wage ich mich hinaus
in das kühle Nass
und finde auf meinem Weg
orangefarbene Lampions,
die als bunte Farbkleckser
das Grau auflösen
in Licht und Freude.
Und die mir den Weg leuchten
zur Dankbarkeit.

Elisabeth Ornauer

Dem Grau der Stadt entfliehen, das Licht suchen… und das Licht finden in der Natur. Noch gibt es sie, die Lichter, die aufleuchten, so wie das goldene Herbstlaub von Ahorn und Buche. So, als ob die Blätter das Gold der Herbstsonne für uns gepspeichert hätten und nun üppig an uns verschenken und uns Licht spenden… Licht, das uns wärmt und an sonnige Tage erinner und daran, dass wir die Sonne im Herzen tragen, wenn wir wollen…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Herbstblaetter 2 in

Goldene Herbstblätter speichern Sonnenlicht für uns

Wpsf-img in
3. Oktober 2011

Glück ist ein Gefühl, das von einer äußerlichen Erfahrung ausgelöst wird, zum Beispiel dadurch, dass man einen Geldschein auf der Straße findet, während Freude im wesentlichen von innen kommt. Freude ist die Rückkehr zu der tiefen inneren Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele [...]. Ist diese Harmonie wieder eingekehrt, besteht kein Bedarf mehr für Anregungs- oder Beruhigungsmittel oder irgend etwas anderes, das man kaufen, verstecken, spritzen, schnupfen, anschalten oder abschalten muss.

Deepak Chopra

Tief in dir… ist diese Freude zu Hause… immer schon gewesen… manches Mal versteckt sie sich… wenn Körper, Geist und Seele aus dem Gleichgewicht geraten sind… Dann geht es darum, achtsam und liebevoll auf sich selbst zu schauen und dieses Gleichgewicht wieder herzustellen. Und dann braucht es keine äußeren Umstände, um glücklich zu sein. Wahrlich glückliche Menschen leben die Freude, die ihnen innewohnt Icon Smile in

Ich unterstütze gerne dabei, diese Harmonie wieder herzustellen ~ durch Lebensfreude-Coaching face to face, aber auch online-Coaching per Skype, und durch Aromaanwendungen (Raindrop Energetic und Rainbow Energetic) mit 100% ätherischen Ölen. Manchmal hilft allein der Duft

Heute erst wieder erlebt, wie sich Blockaden lösen… Inner Child (inneres Kind), Forgiveness (Vergebung), Joy (Freude) oder Farböle… helfen, die Freude am Leben zurückzubringen und stellen die Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele wieder her…

Tu dir, deinem Körper und deiner Seele etwas Gutes und spüre die Freude in dir!
Von Herzen, Elisabeth ♥

Freude Am Leben in

Wpsf-img in
15. September 2011

Gebt acht auf die Tiere, auf die Rinder,
auf die Schafe, auf die Esel;
glaubt mir, sie haben auch eine Seele,
sind auch Menschen,
nur dass sie ein Fell tragen und
nicht sprechen können;
frühere Menschen sind es,
gebt ihnen zu essen;
gebt acht auf die Olivenbäume
und die Weinfelder,
auch sie waren früher Menschen,
aber viel, viel früher, und

haben kein Erinnerungsvermögen mehr;
doch der Mensch hat es, und
daher ist er Mensch.

Nikos Kazantzakis / Νίκος Καζαντζάκης (1883 – 1957, kretischer Schriftsteller)

Erinnerungen… können förderlich und nützlich sein… oder auch nicht… machen wir das Beste daraus! Und halten wir uns an die Natur, die uns mit ihrer Fülle an Tieren und Pflanzen zeigt, was es bedeutet, im Hier und Jetzt zu sein. Gehen wir achtsam um mit allem, was lebt… und achten wir gut auf die Ressourcen, die uns die Natur großzügig zur Verfügung stellt.

Ich freue mich auf den zauberwort-Kreativurlaub auf Kreta ~ mit Nikos Kazantzakis stimme ich mich jedes Mal gerne ein… Wissend, was dort ~ aber nicht nur dort ~ passiert ist… auch wenn man jetzt mühsam versucht, wieder Olivenbäume oder Zedernhaine zu pflanzen… Die kretische Landschaft leidet sehr… unter den Zerstörungen von uns Menschen… es ist die Gier nach mehr, die uns antreibt und so viel Schönes kaputt macht…

Ich fange bei mir an… und pflege den sorgsamen Umgang…
Von Herzen, Elisabeth

Kreta Samaria Schlucht Zedernhain in

In der Samaria Schlucht auf Kreta ist die Natur noch beinah unberührt…
Foto: © Elisabeth Ornauer

Wpsf-img in
12. September 2011

Heute ist der ideale Tag, um das Herzchakra zu stärken: Vollmond. Auch Neumond eignet sich dafür. Und jeder andere Tag, wenn wir etwas für unser Herz tun und den Weg zu Freiheit und Liebe gehen wollen…

Manchmal fällt es einfach schwer, sich auf andere Menschen einzulassen, obwohl wir uns einsam und verlassen fühlen. Gerade dann… fällt es umso schwerer… Zwischenmenschlich scheint alles verzwickt zu sein, sowohl mit dem Partner als auch mit den Freunden läuft es nicht reibungslos.

Wie sehr sehnen wir uns auch danach, für andere Menschen mehr Mitgefühl zu entwickeln und inneren Frieden zu erfahren. Doch wie kann das möglich sein, wenn wir uns selbst nicht aus ganzem Herzen annehmen können…

Wenn unser Herzchakra geschwächt ist, äußert sich das auch in Krankheitsbildern wie Herz- oder Kreislaufproblemen, Atembeschwerden, Asthma, häufige Erkältungen oder Hautkrankheiten… Unser Herz fühlt sich wie eingeschnürt, bekommt kaum Luft… oder unserer Haut spielt so sehr verrückt, was uns einen Kontakt mit unseren Mitmenschen erschwert… Wir sterben nicht an Herzerkrankungen, aber sehr wohl an gebrochenem Herzen…

Weshalb es wichtig ist, das Herzchakra zu jeder Zeit anzuregen, zu aktivieren und zu harmonisieren.

Rosenöl tut Wunder, aber auch das Farböl Rosa, das dabei unterstützt, Vertrauen zuzulassen und sich zu öffnen. So wird wieder ein Miteinander möglich, und wir verlassen unser Schneckenhaus und gehen auf andere Menschen zu.

Ich nehme mich selbst liebevoll an, so wie ich bin.

Draußen wächst noch üppig die Melisse. Ich pflücke vom frischen Kraut ein paar Stängel und bereite mir zwei große Tassen Tee zu. Das wärmt, nicht nur das Herz…

Ich öffne mein Herz, um Liebe zu geben und zu empfangen.

Affirmationen wirken heilsam, für Herz und Seele. Das Experiment hat bewiesen, wie wichtig Berührungen und Zuwendung sind. Ich wende mich jetzt liebevoll mir selbst zu, berühre, lasse mich berühren. Eine Massage tut gut (denke gerade an Stefan, der Masseur in Wien *lächel*), ich baue meine Berührungsängste dadurch ab. Heilenergie wird über die Hände übertragen und öffnet das Herzchakra.

Ich umarme mich. Und ich gehe auf andere Menschen zu und traue mich, sie in den Arm zu nehmen. Ich lerne von Tag zu Tag besser, allen Menschen, aber auch Tieren und anderen Lebewesen, mit Mitgefühl zu begegnen.

Grün ist die Farbe, die das Herzchakra aktiviert und wohl tut! Ob ich mich viel in der Natur aufhalte, mein Herz an Wiesen, Wäldern und Feldern erfreue oder ob ich mich in meinem Zuhause mit Pflanzen umgebe. Warum macht mich der grüne Schal heute so fröhlich? Grün, Grün, Grün ist meine liebste Farbe *lach*

Volles Harmonieprogramm für das Herzchakra! Da nebenbei auch alle meine Beziehungen verbessert… zu mir selbst, zu meinem Partner, zu allen anderen Menschen…

Da geht mir das Herz auf! So soll es sein… *lächel*
Von Herzen, Elisabeth ♥

Herzchakra in

Energiebild Herzchakra

Wpsf-img in
23. August 2011

Eine Arbeit die Anerkennung findet, verdient es nicht Arbeit genannt zu werden. Sie ist Spaß, Freude und verkörpert die Leichtigkeit einer Sommerbrise.

Günter Seipp

Die Leichtigkeit einer Sommerbrise spüre ich zur Zeit, auch wenn es trotz der Hitze ein wenig schwerer fällt Icon Wink in Ja, es IST Spaß… ja, es IST Freude… und die leichte Brise erfrischt Geist und Seele… beflügelt geradezu… denn ich habe es mir zur Zeit so eingerichtet, dass ich die frühesten Morgenstunden bereits zum Texten nutze, um nachmittags eine kleine Siesta zu halten Icon Smile in

Ich weiß, dass das Luxus ist ~ ich gönne mir den Luxus Selbstständigkeit. Denn meine Arbeit muss ich erledigen, es fragt mich bloß keiner, wann… Icon Wink in Diesen Luxus nennt man auch Freiheit, und ich genieße ihn sehr… es ist alles nur eine Frage der Organisation und der Einteilung, und es gelingt besser und besser… Und die Anerkennung… die findet sich… manchmal in mir selbst Icon Smile in
Von Herzen, Elisabeth ♥

Sommer Wassermelone in
Kleine Erfrischungen zwischendurch versüßen die Arbeit ~ ich liebe Wassermelone Icon Smile in

Wpsf-img in
10. August 2011

Ein Motorradfahrer, stolzer Besitzer einer schweren Maschine, hielt während einer Fahrt an einem Parkplatz und entdeckte am Auspuff einen kleinen Fleck. Er nahm einen Lappen und wischte ihn liebevoll weg.
Einer, der dabeistand, sagte: “Wenn du sie sorgsam pflegst, wird sie dich segnen.”

aus: “Verdichtetes” von Bert Hellinger

So ist es mit allem, was wir haben, auch mit unserem Körper, mit unserer Seele, mit allem, was uns umgibt. Wenn wir sorgsam und liebevoll mit all dem umgehen, kommt Gutes zurück, einfach so, ganz ohne Erwartung.

Und die Seele bekommt Lust, darin zu wohnen… *lächel* und fühlt sich wohl und zu Hause… und die Freude ist anwesend… Denn da, wo Liebe gesät wird, kann Liebe wachsen und gedeihen…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Motorrad2 in
Bildquelle

Wpsf-img in
Das ist zauberwort
zauberwort steht fuer Worte, geschrieben und gesprochen, die zu Herzen gehen und sowohl Privatpersonen, als auch Unternehmen und deren Mitarbeiter und Kunden bewegen....

Mehr lesen

Mein erster Gedichtband als pdf
"Ungewöhnlich gewöhnliche
Liebesgedichte"

Liebesgedichte

34 Seiten / Preis: 4,80 Euro


Albert Einstein (9)
Allgemein (698)
Allgemeines (33)
Alltag (951)
Baby (8)
Bert Hellinger (9)
Beziehung (3)
Coaching (59)
Dalai Lama (2)
Dank (129)
Dankbarkeit (125)
Freundschaft (52)
Gedanken (990)
Genuss (143)
Glück (186)
grübel (541)
Herz (247)
Humor (131)
inneres Kind (48)
Katze (20)
Lachen (156)
Leben (1049)
Lebensfluss (786)
Lebensfreude (415)
lernen (182)
Lichtblick (50)
Liebe (411)
Literatur (31)
Meer (27)
Metaphern (54)
Milton Erickson (4)
Musik (63)
Natur (104)
NLP (257)
Paulo Coelho (24)
Rosen (4)
Rum-Philosophieren (906)
Selbstständigkeit (29)
SEO (1)
so schön (863)
Sonne (60)
Spiegel (9)
Suchmaschinenoptimierung (1)
Träume (52)
Umarmung (18)
Video (17)
Virginia Satir (12)
Wissenschaft (12)
Wunder (63)

WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Elisabeths Blog-Archiv

Archiv

April 2014
M D M D F S S
« Mrz    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930