Was vor uns liegt und was in uns liegt ist unbedeutend verglichen mit dem, was in uns steckt

Ralph Waldo Emerson
Artikel-Schlagworte: „Morgen“
15. November 2012

Ein Kind ist mehr als das Kind seiner Eltern, mehr als das Ergebnis seiner Umgebung, mehr als das Resultat fremder Erwartungen. Es ist und besitzt ein eigenes Ich, das aus den unsichtbaren Händen seines Schöpfers hervorgegangen ist. Es ist als Mensch ein Wesen, dessen Stirn den Himmel berührt und dessen Herz weit ist wie die ganze Welt. So frei, so groß, so würdig soll es leben dürfen. Und seinen Namen soll es empfangen im Raum des Heiligen… Kein Mensch soll das Recht haben, dieses reine Licht Gottes zu trüben.

Verfasser mir unbekannt

Und das kleine bunte Tier,
das sich nicht mehr helfen kann,
fängt beinah zu weinen an.
Aber dann …
Aber dann bleibt das Tier mit einem Ruck,
mitten im Spazierengehen,
mitten auf der Strasse stehen,
und es sagt ganz laut zu sich:
“Sicherlich
gibt es mich:
Ich bin ich!”

aus: “Das kleine Ich bin Ich” von Mira Lobe

Acht Monate… *lächel* und die Entwicklung zu einer eigenständigen Persönlichkeit schreitet voran Icon Smile in   Es ist jeden Tag ein Wunder zu sehen, was neu, anders ist, was sich tut, was gesehen und entdeckt wird, und sei es noch so ein kleiner Vogel hoch oben am Himmel *lächel* oder die Meisen und Eichhörnchen, die Nüsse von der ausgestreckten Hand naschen… Und die Lichter, aller Art, die in den kommenden Tagen und Wochen noch mehr werden, angesichts der vielfältigen, aufwändigen, dekorativen Weihnachtsbeleuchtung in Wien Icon Smile in

Ich bin dankbar für jeden Morgen, den ich durch ein geräuschvolles Glucksen und Lachen geweckt werde Icon Wink in Es gibt nichts Schöneres… es ist… einzigartig, umwerfend, bezaubernd…
Ich bin dankbar für dieses wundervolle Geschenk… ♥

Baby Weltkugel in

Wpsf-img in
2. Februar 2012

Neu bist du,
wenn du staunst, weil jeden Morgen Licht da ist;
wenn du glücklich bist,
weil deine Augen sehen, deine Hände fühlen
deine Füße laufen;
wenn du singst, weil dein Herz schlägt.

Neu bist du,
Wenn du weißt, dass du lebst;
Wenn du dir bewusst machst,
dass heute der erste Tag
vom Rest deines Lebens beginnt.

Neu bist du,
wenn du mit reinem Blick
auf Menschen und Dinge schaust,
wenn du noch lachen kannst,
wenn du dich freuen kannst
über die einfachen, kleinen Blumen
am Weg deines Lebens.

Phil Bosmans

So sind wir ~ jeden Tag neu! Uns ent-faltend, erwachend und erwacht, staunend wie ein Kind, weil wir schauen mit den Augen eines Kindes. Neu sind wir, weil wir jeden Tag neugeboren werden und jeden Tag neu starten können, daran denkend, was er uns Gutes bringen mag.

Wahrnehmend, was wir alles haben… alles, was wir bisher als selbstverständlich angenommen und nie bedacht haben… Das alles macht uns voll und ganz, das alles macht unser Glück aus… wenn wir sehen, wie reich wir beschenkt SIND ♥ Und die Freude am Leben wächst… von Tag zu Tag…

Entfaltung Farn Fruehling in

Foto: Elisabeth Ornauer

Wpsf-img in
3. Januar 2012

Verweilt ganz und gar im gegenwärtigen Augenblick, und ihr werdet sehen, dass auch die Zukunft vorhanden ist. Ebenso wie die Vergangenheit, die ihr verwandeln könnt. Denn im gegenwärtigen Augenblick sind alle Augenblicke enthalten.

Thich Nhat Hanh

Alles ist hier und jetzt. Alles, was gestern war und was morgen sein wird, alles ist (bereits) da. Aus dem, was gestern war, kann ich etwas Gutes machen, etwas, woraus ich lernen kann, etwas, was mich weiterbringt und schützt und etwas, was mein Unbewusstes erhellt.

Gerade zum Jahreswechsel sehen wir, dass wir zwar das, was letztes Jahr war, nicht ungeschehen, aber dass wir daraus das Beste machen können. Im Hier und Jetzt kann ich mich in jedem Augenblick entscheiden, neu zu beginnen. Mit dem Blick auf alles, was mich ausmacht, denn davor kann ich niemals davonlaufen. Annehmen und lieben und verändern ~ wir schaffen das! ♥

Vergangenheit Gegenwart Und Zukunft in

Foto: © Kora Polster

Wpsf-img in
27. Dezember 2011

Das Jahr neigt sich
dem Ende zu,
und ich
verneige mich
vor diesem Jahr
und sage Dank.
Sage Dank
für alles, was war,
ganz gleich wie es war,
wertungsfrei
und offen.

Es war ein gutes Jahr,
trotz allem,
mit all seinen Höhen
und Tiefen.
Es war ein sehr
gebirgiges Jahr,
mit all seinen Gipfeln
und Tälern.
Es war ein sehr
lebhaftes Jahr,
mit all seinen Umsetzungen
und Träumen.

Es war ein Jahr,
das mich wieder
ein großes Stück
weitergebracht hat
auf meinem Weg.
Auf meinem Weg,
den ich in allen Zügen
genieße.

Ja, ich sage Dank für dieses Jahr!

Elisabeth Ornauer

Ich bin von Dankbarkeit erfüllt. Trotzdem. Und ich freue mich, wenn ich zurückschaue, über alles, was gewesen ist. Und ich freue mich auf alles, was noch kommen mag. Heute oder morgen oder im nächsten Jahr. Weil ich weiß, dass ich jeden Tag neu entscheiden und weil ich jeden Morgen ganz neu, ganz anders beginnen kann.

Ich freue mich auf diesen Tag, weil ich BIN und wieder so viel lernen darf. Und ich wünsche dir heute viele wunderbare Momente des Erwachens und des Genießens und der Freude! ♥

Danke Jahresausklang in

Wpsf-img in
22. November 2011

Sieh diesen Tag!
Denn er ist Leben, ja das Leben selbst.
In seinem kurzen Lauf
Liegt alle Wahrheit, alles Wesen deines Seins:
Die Seligkeit zu wachsen,
Die Freude zu handeln,
Die Pracht der Schönheit,
Denn gestern ist nur noch ein Traum,
Und morgen ist nur ein Bild der Fantasie,
Doch heute, richtig gelebt, verwandelt jedes Gestern
in einen glücklichen Traum
Und jedes Morgen in ein Bild der Hoffnung.
So sieh denn diesen Tag genau!
Das ist der Gruß der Morgendämmerung.

Kalidasa, indischer Dramatiker

Es kommt immer darauf an… wie ich hinschaue… und wie ich es sehen will… Ich kann das Schlechte sehen und herausklauben, und ich kann das Gute sehen… So gesehen, ist alles gut, was gewesen ist und was sein wird, ganz gleich, was gewesen ist…

Und: Es kommt auch immer darauf an, was ich daraus mache. Ich habe alle Möglichkeiten, und ich habe die freie Wahl. Ich kann jeden Morgen den neuen Tag fröhlich und frohlockend begrüßen und über die Wunder staunen… 

Es ist nicht leicht, ich weiß… und es mag nicht immer so gut gelingen… Aber es ist ein guter Start in den Tag, der vieles möglich macht, wenn ich bereit bin dazu…

Morgendaemmerung in

Wpsf-img in
3. November 2011

Jeden Morgen eine Sonne, die dich weckt
mit Zuversicht und mit gutem Appetit
auf das Frühstück und das Leben.

Jeden Tag einen Weg,
der dich nicht immer nur geradewegs zum Ziel führt,
sondern ab und zu ein paar wunderschöne Umwege macht.

Jede Nacht ein paar gute Sterne über dir,
die dich beschützen und deinen Schlaf bewachen.

Jochen Mariss (www.jochenmariss.de)

Ich wünsche dir viele Lichtblicke heute, die dir deinen Tag erhellen und dass du selbst Lichtblick für andere bist. Ich wünsche dir ein Glas voller guter Gedanken, das immer voll bleibe im Austausch mit anderen guten Gedanken. Ich wünsche dir ein Herz, dessen Tore und Fenster weit geöffnet all die Liebe ausströmen lassen und fassen können, die in dir und um dich herum ist. Ich wünsche dir jeden Augenblick, diesen bewusst wahrzunehmen, zu leben und dankbar zu genießen.
Von Herzen, Elisabeth ♥

Perchtoldsdorf Weinberg in

Foto: © Elisabeth Ornauer, Perchtoldsdorfer Weinberge in der Herbstsonne

Wpsf-img in
14. September 2011

Die gute Nachricht ist: In dem Augenblick, in dem Sie entscheiden, dass das, was Sie wissen, wichtiger ist als das, was Sie zu glauben gelehrt wurden, haben Sie in Ihrem Streben nach Fülle höher geschaltet. Erfolg kommt von innen, nicht von außen.

Ralph Waldo Emerson

Eine wirklich gute Nachricht für diesen Tag! Ich lese einfach lieber gute Nachrichten am Morgen, so kann der Tag gleich gut starten Icon Smile in

Die Entscheidung liegt bei uns… wobei ich der Intuition und dem Gefühl, dem Fühlen eine größere Bedeutung als dem Wissen gebe Icon Smile in Ich weiß, dass ich nichts weiß… Icon Wink in So ist´s gut… Was sagt mir mein Bauch? Was sagt mir mein Gefühl? Ich höre auf meine innere Stimme und vertraue ihr…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Intuition in

Wpsf-img in
15. Juni 2011

Den Reichtum des Lebens entdecken:
Alles enthält etwas Wertvolles,
Nichts ist sinnlos.
Kannst du dankbar sein,
Bevor du den Wert erfasst?
Annehmen, was ist,
Ruhig und gelassen.
Kannst du
Erkennen, dass allem ein Geschenk
Innewohnt? Dankbar zu sein,
Tut gut.

Tania Konnerth

Wenn ich morgens erwache, starte ich mit den Fragen am Morgen, von denen eine lautet: Wofür in deinem Leben bist du dankbar? Auch abends habe ich wieder Fragen an mich selbst, die ich mir in Ruhe beantworte, die Abendfragen, mit denen ich einen Tag ausklingen lasse, ganz gleich, wie dieser Tag abgelaufen ist, ganz gleich, ob dieser Tag für mich gut oder schlecht war, vollkommen wertungsfrei. Denn jeder Tag ist gut, auf seine Weise… Und so ist es, ich erkenne in allem, was mir begegnet, ein Geschenk. Ein Geschenk an mich, für das ich wahrlich dankbar bin.
Von Herzen, Elisabeth ♥

Hund Schmetterling in

Wpsf-img in
5. April 2011

In den vergangenen Jahren habe ich den besten Personal Trainer kennenlernen dürfen, den man sich nur vorstellen kann: Das Leben, die Natur und mich selbst ~ ein geniales Team.

Heute Morgen ging ich bei strahlendem Sonnenschein aus dem Haus. Trotz Bauchschmerzen und einer unruhigen Nacht, die Bilder vom Wald, von der erwachenden Natur waren stärker, Waldbodenduft in der Nase, das Wohlgefühl der Bewegung eingespeichert, tief drin.

Ein Leichtes bei Sonnenschein Laufen zu gehen! Icon Smile in Nichts motiviert leichter als das. Doch als ich meine Runde durch den Wienerwald ansetzte, blickte ich ~ das Himmelblau im Rücken ~ in eine rabenschwarze Wolkenfront, die sich mir näherte. Das machte mir noch nichts aus, ich startete los, genoss jeden Schritt, jeden Atemzug, jeden Lufthauch, jedes Reh auf der Wiese.

Plötzlich begann es aus fast heiterem Himmel zu hageln, zum Teil ziemlich heftig. Doch trotz all dieser Erschwernisse und Hindernisse ließ ich mich nicht beeinflussen und dankte dem Himmel für dieses Training Icon Smile in Klar lag es auch und vor allem an mir selbst, denn ich hätte jederzeit abbrechen können.

Aber die Freude in mir war so groß, dass ich weiterlief. Das ist die Freude an der Natur, meiner Lehrerin und Trainerin, die mich sicher führt… so sicher, wie ich selbst bin… danke *lächel* Mental bin ich gewachsen in den letzten Monaten… am Leben selbst…

Von Herzen sonnige Grüße, Elisabeth ♥

Waldblumen2 in

Wpsf-img in
7. März 2011

Hinaus ins Grüne, das noch Braun scheint, weiß getupft, eisig durchzogen und doch von einzelnen Primeln durchsetzt. In den geliebten Lainzer Tiergarten in Wien, wo ich im Herbst unzählige Wildschweine zählte bei meinen Morgenläufen ~ und wo ich immer wieder einem Fuchs begegnete, der sich als mein Krafttier outete Icon Smile in

Sonntagmittag. Viele Menschen zieht es hinaus an die Sonne und in den Lainzer Tiergarten. Trotz eisiger Temperaturen im Frühling. Nur ein Wildschwein will ich gerne sehen heute, dachte ich. Für gewöhnlich zeigen sie sich am Morgen und am Abend, tagsüber sieht man sie kaum.

Doch mein Wunsch erfüllte sich: Ein Wildschwein graste nicht weit, und auf dem Weg begegnete mir noch eines und sogar noch eines. Und auf einer großen Wiese sah ich Rehe. An den Fuchs dachte ich auch. Aber ebenso: Es ist zu kalt, er wird schlafen in seinem warmen Bau, er wird sich ~ wenn, dann ~ erst abends zeigen. Und doch auch: Er ist da, ich spüre ihn, ich will ihn so gerne wiedersehen…

Und so spazierte ich dahin, an den Fuchs denkend, hoffend und wünschend. Da kam ich an die weite Wiese, wo ich ihn immer wieder sah. Die Wiese war leer. Weit und breit kein Fuchs zu sehen, nicht einmal ein Wildschwein… Ich seufzte und hatte zugleich wieder dieses Gefühl… diese Gewissheit, ihn zu sehen…

Als ich in den Weg einbog, der die Wiese umfasste… da sah ich ihn plötzlich… die Wiese hinunterlaufen… direkt auf mich zu… Ich hielt den Atem an… ganz knapp vor mir überquerte er den Weg… und ich hatte das Gefühl, dass er kurz innehielt und mich anblickte, ehe er auf der anderen Seite im Wald verschwand…

Obwohl ich die Kamera dabei hatte, war es mir wichtiger, den Fuchs zu spüren und zu sehen, anstatt ihn auf einem Foto festzuhalten… Da war es, das Wunder… das Wunder an einem Sonntag im März… Und ich stand noch eine ganze Weile lächelnd und staunend und dankbar da… und lächelnd setzte ich meinen Weg fort… wissend, dass uns etwas verbindet… den Fuchs und mich…

Ich wünsche dir eine wundersame, wunder-volle neue Woche!
Von Herzen, Elisabeth ♥

Fuchs2 in

Wpsf-img in
Das ist zauberwort
zauberwort steht fuer Worte, geschrieben und gesprochen, die zu Herzen gehen und sowohl Privatpersonen, als auch Unternehmen und deren Mitarbeiter und Kunden bewegen....

Mehr lesen

Mein erster Gedichtband als pdf
"Ungewöhnlich gewöhnliche
Liebesgedichte"

Liebesgedichte

34 Seiten / Preis: 4,80 Euro


Albert Einstein (9)
Allgemein (700)
Allgemeines (33)
Alltag (953)
Baby (8)
Bert Hellinger (9)
Beziehung (3)
Coaching (60)
Dalai Lama (2)
Dank (130)
Dankbarkeit (125)
Freundschaft (53)
Gedanken (992)
Genuss (143)
Glück (186)
grübel (542)
Herz (247)
Humor (132)
inneres Kind (48)
Katze (20)
Lachen (156)
Leben (1051)
Lebensfluss (787)
Lebensfreude (416)
lernen (183)
Lichtblick (50)
Liebe (411)
Literatur (31)
Meer (27)
Metaphern (54)
Milton Erickson (4)
Musik (63)
Natur (104)
NLP (257)
Paulo Coelho (24)
Rosen (4)
Rum-Philosophieren (906)
Selbstständigkeit (29)
SEO (1)
so schön (863)
Sonne (60)
Spiegel (9)
Suchmaschinenoptimierung (1)
Texte (1)
Träume (52)
Umarmung (18)
Video (17)
Virginia Satir (12)
Wissenschaft (12)
Wunder (63)
Zauberwort (1)

WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Elisabeths Blog-Archiv

Archiv

Dezember 2014
M D M D F S S
« Okt    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031