Was vor uns liegt und was in uns liegt ist unbedeutend verglichen mit dem, was in uns steckt

Ralph Waldo Emerson
Artikel-Schlagworte: „Gefühl“
15. Mai 2014

Eines späten Nachmittags kommt ein Mann von der Arbeit nach Hause und findet das totale Chaos vor. Die Kinder sind noch im Schlafanzug und spielen im Vorgarten im Matsch. Überall im Gras verstreut liegen leere Packungen und Papier von Süßigkeiten. Die Türen am Auto seiner Frau stehen weit offen, auch die Haustür ist sperrangelweit auf, und der Hund ist nirgendwo zu sehen.


Als der Mann in den Flur tritt, sieht er, dass eine Lampe umgefallen ist und der Läufer zusammengeknüllt an der Wand liegt. Im Wohnzimmer plärrt das Fernsehen laut, und im Esszimmer liegen überall Spielzeug und Klamotten verstreut. In der Küche stapelt sich das Geschirr in der Spüle, die Reste vom Frühstück stehen noch auf dem Tisch, Hundefutter liegt auf dem Boden, ein zerbrochenes Glas unter dem Tisch, und an der Terrassentür liegt ein Haufen Sand.

Schnell läuft er die Treppe hoch, um seine Frau zu finden und muss dabei über Spielzeug und weitere Klamottenhaufen steigen. Als er am Bad vorbeigeht, läuft ihm Wasser entgegen. Als er ins Bad geht, sieht er einen Haufen nasse Handtücher, Seife und Spielzeug auf dem Boden. Vor der Toilette liegt abgerolltes Toilettenpapier, und Zahnpasta ist über den Spiegel und über einen Teil der Wand verschmiert.

Er rast ins Schlafzimmer und findet seine Frau im Schlafzimmer, im Bett liegend und ein Buch lesend. Sie sieht ihn lächelnd an und fragt, wie sein Tag gewesen ist. Er sieht sie verwirrt an und fragt: “Was ist denn heute hier passiert?” Sie lächelt wieder und antwortet: “Jeden Tag, wenn du nach Hause kommst, fragst du doch, was ich um Himmels Willen den ganzen Tag gemacht habe.” “Ja, und?”, sagt er entsetzt. Sie antwortet: “Heute habe ich mal nichts gemacht!!!”

Verfasser mir unbekannt

So schaut´s aus! *lach* Die Vormittage verfliegen, wo meine Kleine im Kindergarten ist und ich meine Arbeit machen kann. Texten, Einkaufen, Aufräumen, Wäsche Waschen und und und… Und trotzdem habe ich oft das Gefühl, es ist noch zu wenig und ich bin gar nicht dazugekommen, meine Texte fertig zu schreiben. Oft sitze ich dann abends bis spätnachts immer noch am Schreibtisch, obwohl ich todmüde ins Bett fallen könnte… Und oft habe ich das Gefühl, dass gar nicht gesehen wird, was ich alles mache…

Ich schalte ein paar Gänge zurück. Und manchmal habe ich auch schon einiges liegen gelassen, damit es gesehen wird Icon Wink in Aber ich habe gelernt, dass es auch nicht perfekt ok und gut ist Icon Smile in Vor allem, wenn ich daran denke, was wirklich wichtig ist und was ich in der Zeit stattdessen tun könnte. Ich bin zwar Mutter, aber auch nur ein Mensch Icon Wink in und ich lerne, dass auch meine Bedürfnisse zählen und dass es ok ist, wenn ich auch auf mich selbst achte. Dass das sogar ganz besonders wichtig ist, auf sich selbst zu achten… ♥

Chaos in

Wpsf-img in
26. Januar 2012

Schutzengel lassen sich nicht kaufen.
Ihr Erscheinen lässt sich weder vorherbestimmen noch herbeizwingen.
Sie richten sich nach keinem Tarifvertrag.

Sie gehören nicht zu den modernen Dienstleistern.
Sie rechnen nicht einmal ab, was sie tun.
Sie haben keinen Terminkalender und kein Auftragsbuch.

Sie müssen verrückt sein: Sie kommen umsonst.

mit freundlicher Genehmigung des Verlages
aus: “Ein Engel für deinen Schutz” von Frank Neumann
© Butzon & Bercker GmbH, Kevelaer

Engel begegnen uns überall. Wenn wir mit unseren Herzen schauen, entdecken wir sie sogar in unserem Gegenüber, in der Verkäuferin im Supermarkt etwa ~ so ein Engel hat mir gestern einfach meine Einkäufe in meine Tasche eingepackt, während ich das Geld zum Bezahlen aus der Geldbörse geklaubt habe… Staunend und lächelnd habe ich mich bedankt ~ und ein strahlendes Lächeln und liebe Worte geerntet.

Wie oft wir einem solchen Engel begegnen oder begegnen können? Jedes Mal, wenn wir es zulassen und Licht und Liebe in uns tragen ♥ Und sie kommen, wenn sie das Gefühl haben, willkommen zu sein…

Engel Himmel Klein in

Engel bringen Licht ins Dunkel…

Wpsf-img in
10. Januar 2012

Es gibt Tage, da haben wir das Gefühl, wir sind nicht fähig zu kommunizieren und uns klar auszudrücken, wir werden missverstanden, finden nicht die richtigen Worte und fühlen uns unsicher und gehemmt. Es gibt Tage, da sagen wir Dinge, die uns dann leid tun, nachdem sie einmal ausgesprochen sind. Es gibt Tage, da fehlt es uns an Inspiration und wir kommen nicht weiter. Es gibt Tage, da schmerzen Nacken und Schultern und sind total verspannt…

Dann ist es an der Zeit, an unser Halschakra zu denken, das wir vielleicht etwas vernachlässigt haben im Wirbel der Zeit, in der Hektik des Alltags. Am besten geeignet ist die Zeit des abnehmenden Mondes, unser Sprach- und Sprechgefühl zu verbessern, unsere Stimme zu entwickeln und auch den Mut, unsere Meinung zu sagen.

Es ist an der Zeit, sich darin zu üben, Gedanken und Gefühle in Worte zu fassen, eine Sprache zu lernen oder Stimm- und Rhetorikkurse zu besuchen. Schreiben wir auf, was wir erleben, was wir sehen, wofür wir dankbar und worüber wir glücklich sind.

Konzentrieren wir uns auf die Farbe Hellblau, ergattern wir ein Stück Himmelblau, wenn wir himmelwärts schauen, freuen wir uns an Bildern vom Meer oder von einem See oder fahren wir dorthin, wenn wir die Möglichkeit haben, um die Farbe möglichst lange und gut auf uns wirken zu lassen. Oder bringen wir die Farbe Himmelblau sonstwie in unser Leben, in Gestalt von Blumen, Kleidung oder Handtüchern.

Singen wir! Lassen wir unser Instrument erklingen, ganz gleich ob unter der Dusche, beim Autofahren oder im Gesangsunterricht.

Ein Hoch auf die Pfefferminze, auf Pfefferminztee und auf hochwertiges, naturreines, ätherisches Pfefferminzöl, immer wieder ~ ganz besonders auch zur Stärkung des Halschakras.  Auch Salbei und Huflattich regen die Aktivität des Halschakras an und gleichen es aus.

Folgende Affirmationen, morgens und abends mehrmals bewusst ausgesprochen, unterstützen:
Ich nutze die Macht der Worte, um Gutes zu bewirken.
Es fällt mir von Tag zu Tag immer leichter zu sagen, was ich denke und fühle.

So wird unser Halschakra gestärkt, und es ist uns wieder möglich, anderen wertvolle Impulse zu geben und eine Brücke von der Intelligenz des Herzens zur Intelligenz des Geistes zu bauen.

Wir vertrauen wieder unserer Inspiration und leben noch ein Stück bewusster ♥

Halschakra in

Zum Thema Chakren bisher auf dem Lebensfreude-Blog erschienen:
Stärkung für das Wurzelchakra
Stärkung für das Sakralchakra
Stärkung für das Nabelchakra
Stärkung für das Herzchakra

Wpsf-img in
29. Dezember 2011

Wie weit bin ich
schon gegangen,
von Haus zu Haus,
und dann,
als ich das Gefühl habe,
endlich angekommen
zu sein,
wird mir die Tür gewiesen,
Weil für manche
immer noch das Geld zählt.
Gerade in Zeiten wie diesen…

Da stehe ich nun,
mehr oder weniger
auf der Straße,
mit nichts,
als einem Kind
unter meinem Herzen -
meinem eigenen,
kleinen, inneren Kind,
das sich ein Zuhause
wünscht
und Geborgenheit.
Endlich.
Der Weg ist noch weit.

Und einst werde ich ankommen…
Und meinem Kind
in mir
ein Zuhause bieten können.

Elisabeth Ornauer

Manchmal gestaltet sich die Weihnachtszeit tatsächlich wie eine Herbergssuche… und es kommt immer noch vor, dass Menschen nicht wissen, wo sie hingehören, wo ihr Zuhause ist… und auf der Suche sind… lange Zeit… nicht nur in der Weihnachtszeit…

Ich wünsche dir, dass du ein Dach über deinem Kopf und über deinem Herzen hast, das du dein Zuhause nennen darfst! Es ist schön und tut gut, zu wissen, dass man wo zu Hause ist… und dass man angekommen ist… ♥

Herz Zuhause in

Home is where your heart is…

Wpsf-img in
14. Dezember 2011

Dürfen wir mehr von unserem Leben verlangen als nur einen glücklichen Augenblick, eine zufriedene Stunde, einen geglückten Tag? Wer mehr und mehr verlangt, der geht bald am Unerreichbaren zugrunde. Wer aber zufrieden ist mit sich und der Welt, der hat noch Wachstum vor sich, dem sind noch Wege offen, dem öffnen sich Türen.

Roland Leonhardt

Wir haben das Beste verdient. Auch wenn wir manchmal nicht genau wissen und spüren, was das Beste für uns ist. Manchmal glauben wir, etwas anderes wäre gut bzw. besser für uns, weil wir es uns so sehr wünschen. Vertrauen wir einfach darauf, dass das Leben weiß, was für uns gut ist, und lassen wir zu, dass uns das Leben damit zu seiner Zeit beschenkt.

Dann haben wir nicht nur glückliche und schöne Augenblicke, sondern verdammt gute Zeiten. Dankbarkeit für das, was bereits ist, verstärkt dieses Gefühl noch und beschenkt uns reichlich. Und wenn wir in das Leben vertrauen, dann warten unzählige Überraschungen auf uns. Lassen wir uns doch einfach vom Leben überraschen und schauen wir, welche Türen sich uns öffnen! ♥

Tuere Oeffnet Sich in

Bildquelle

Wpsf-img in
4. November 2011

Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn
die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens
eindrücklicher und überzeugender zu beantworten,
als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.

Verfasser mir unbekannt

Wenn wir nur genauer schauen würden und sehen lernten, dann bekämen wir unzählige wundervolle Antworten rundherum. Als ich selbst lernte, genauer hinzuschauen, begann ich zu fotografieren und sehe seitdem die Welt tatsächlich mit anderen Augen… *lächel* Meine Welt ist so reich und voll geworden dadurch… ich habe das Gefühl, reich beschenkt zu sein… und die Freude wächst mit der Dankbarkeit
Von Herzen einen schönen Tag für dich, Elisabeth ♥

Loewenzahn Asphalt in

Bildquelle: Blog der Muschelmaus

Wpsf-img in
3. Oktober 2011

Glück ist ein Gefühl, das von einer äußerlichen Erfahrung ausgelöst wird, zum Beispiel dadurch, dass man einen Geldschein auf der Straße findet, während Freude im wesentlichen von innen kommt. Freude ist die Rückkehr zu der tiefen inneren Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele [...]. Ist diese Harmonie wieder eingekehrt, besteht kein Bedarf mehr für Anregungs- oder Beruhigungsmittel oder irgend etwas anderes, das man kaufen, verstecken, spritzen, schnupfen, anschalten oder abschalten muss.

Deepak Chopra

Tief in dir… ist diese Freude zu Hause… immer schon gewesen… manches Mal versteckt sie sich… wenn Körper, Geist und Seele aus dem Gleichgewicht geraten sind… Dann geht es darum, achtsam und liebevoll auf sich selbst zu schauen und dieses Gleichgewicht wieder herzustellen. Und dann braucht es keine äußeren Umstände, um glücklich zu sein. Wahrlich glückliche Menschen leben die Freude, die ihnen innewohnt Icon Smile in

Ich unterstütze gerne dabei, diese Harmonie wieder herzustellen ~ durch Lebensfreude-Coaching face to face, aber auch online-Coaching per Skype, und durch Aromaanwendungen (Raindrop Energetic und Rainbow Energetic) mit 100% ätherischen Ölen. Manchmal hilft allein der Duft

Heute erst wieder erlebt, wie sich Blockaden lösen… Inner Child (inneres Kind), Forgiveness (Vergebung), Joy (Freude) oder Farböle… helfen, die Freude am Leben zurückzubringen und stellen die Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele wieder her…

Tu dir, deinem Körper und deiner Seele etwas Gutes und spüre die Freude in dir!
Von Herzen, Elisabeth ♥

Freude Am Leben in

Wpsf-img in
14. September 2011

Die gute Nachricht ist: In dem Augenblick, in dem Sie entscheiden, dass das, was Sie wissen, wichtiger ist als das, was Sie zu glauben gelehrt wurden, haben Sie in Ihrem Streben nach Fülle höher geschaltet. Erfolg kommt von innen, nicht von außen.

Ralph Waldo Emerson

Eine wirklich gute Nachricht für diesen Tag! Ich lese einfach lieber gute Nachrichten am Morgen, so kann der Tag gleich gut starten Icon Smile in

Die Entscheidung liegt bei uns… wobei ich der Intuition und dem Gefühl, dem Fühlen eine größere Bedeutung als dem Wissen gebe Icon Smile in Ich weiß, dass ich nichts weiß… Icon Wink in So ist´s gut… Was sagt mir mein Bauch? Was sagt mir mein Gefühl? Ich höre auf meine innere Stimme und vertraue ihr…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Intuition in

Wpsf-img in
11. Juli 2011

In meiner Praxis und in meinem Leben stelle ich fest, dass Menschen, die sich selbst als Ganzheit erleben und das Gefühl besitzen, selbst etwas wert zu sein, fähig sind, mit allen Herausforderungen des Lebens in schöpferischer und angemessener Weise fertig zu werden…
Wachstum bedeutet, dass das Leben in beständiger Veränderung besteht, und es gibt keine Möglichkeit dies zu unterbinden…

Virginia Satir

Ja, das stelle ich auch fest… seit mein Selbstwertgefühl gewachsen ist, scheint alles rund um mich wesentlich leichter geworden zu sein… und IST auch tatsächlich leichter geworden. Es ist so, wie wenn ich auf einem Berggipfel angekommen wäre, zurückblickte auf den steinigen, steilen Weg und sich trotzdem ein Gefühl von Herzensfreude in mir ausbreitete…

Darüber, dass der Weg gut war, so wie er war, darüber, wie viel  ich gelernt habe und wie gut es sich nun anfühlt, mit all dem zusammen… und das Grün des Grases wirkt viel grüner… und das Blau des Bergsees wirkt viel blauer… und der Weg geht weiter… leichter…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Berggipfel Matterhorn in

Wpsf-img in
30. Juni 2011

Nur auf der Ebene der Seele sucht eine echte Person nach einer anderen echten Person. Tief drinnen lässt sich das Herz nicht von Bildern täuschen – zumindest nicht lange. Ihm ist klar, dass Liebe ehrlich sein muss. Wenn du jemanden liebst, findest du auch den Mut, zu sagen: ” Du bist mein Spiegel.”

Du schaust in die Augen des geliebten Menschen und akzeptierst, was du siehst – auch deine Unzulänglichkeiten. Wenn du das tust, dann sind diese Unzulänglichkeiten mit einem Schlag gar nicht mehr so schrecklich. Das Geheimnis liegt darin, dass du dich geliebt fühlst, und dieses Gefühl lässt das Bild in deinem Geist sich auflösen.

Es ist fürchterlich stressig, einem Bild gerecht zu werden. Bilder wollen immer vollkommen sein. Bilder haben Angst davor, entlarvt zu werden; sie müssen etwas Besonderes sein und dürfen nie Schwäche zeigen.

Wenn du beginnst, dich selbst ehrlich im Spiegel eines anderen Menschen zu sehen, dann beginnt eine Menge Stress von dir abzufallen. Es ist eine wirkliche Erleichterung. Und wenn das Bild dann schließlich verblichen ist, dann kann die Liebe sich entspannen und in der Freude des Herzens eines anderen Menschen aufgehen.

Deepak Chopra

Ich kann mich zurücklehnen, entspannt dem entgegenblickend, was ich sehe und fühle… vollkommen unvollkommen… LEBENdig… Ich sehe mich in dir, wenn ich dir begegne… wenn ich in deine Augen schaue, sehe ich meine Liebe… gebe ich genug davon…? Lasse ich meine Liebe fließen? Mit offenem Herzen? Wenn ich in deine Augen schaue, dann bekomme ich die Antwort auf diese Fragen…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Herz Auge in

Wpsf-img in
Das ist zauberwort
zauberwort steht fuer Worte, geschrieben und gesprochen, die zu Herzen gehen und sowohl Privatpersonen, als auch Unternehmen und deren Mitarbeiter und Kunden bewegen....

Mehr lesen

Mein erster Gedichtband als pdf
"Ungewöhnlich gewöhnliche
Liebesgedichte"

Liebesgedichte

34 Seiten / Preis: 4,80 Euro


Albert Einstein (9)
Allgemein (699)
Allgemeines (33)
Alltag (952)
Baby (8)
Bert Hellinger (9)
Beziehung (3)
Coaching (59)
Dalai Lama (2)
Dank (129)
Dankbarkeit (125)
Freundschaft (52)
Gedanken (991)
Genuss (143)
Glück (186)
grübel (542)
Herz (247)
Humor (132)
inneres Kind (48)
Katze (20)
Lachen (156)
Leben (1050)
Lebensfluss (787)
Lebensfreude (415)
lernen (183)
Lichtblick (50)
Liebe (411)
Literatur (31)
Meer (27)
Metaphern (54)
Milton Erickson (4)
Musik (63)
Natur (104)
NLP (257)
Paulo Coelho (24)
Rosen (4)
Rum-Philosophieren (906)
Selbstständigkeit (29)
SEO (1)
so schön (863)
Sonne (60)
Spiegel (9)
Suchmaschinenoptimierung (1)
Träume (52)
Umarmung (18)
Video (17)
Virginia Satir (12)
Wissenschaft (12)
Wunder (63)

WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Elisabeths Blog-Archiv

Archiv

Juli 2014
M D M D F S S
« Mai    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031