Was vor uns liegt und was in uns liegt ist unbedeutend verglichen mit dem, was in uns steckt

Ralph Waldo Emerson
Artikel-Schlagworte: „feiern“
15. Oktober 2012

Er stand am Rand. Zehn Meter unter ihm die gleißende Wasseroberfläche. Er hatte Angst, nackte Angst. Hinter sich hörte er die Stimme des Trainers: “Spring!”

Leute starrten nach oben. Er musste springen, damit sie ihre Sensation bekamen. Er fühlte, dass er es nicht schaffen würde. Er war noch nicht soweit. Aber er musste beweisen, dass er ein Mann war. Lieber tot sein, als sich vor diesen Gesichtern zu blamieren. Er blickte nach unten. Warum lächelte niemand? Lauter gespannte Ovale mit harten Augen. Er forschte in seinem Gewissen. Wenn er sprang, war irgendetwas damit erreicht? Tat er damit etwas Falsches? Etwas Richtiges? Er wusste, was er tun sollte, warum sträubte er sich dagegen? Aber war das Springen heldenhaft, hatte es einen Sinn? Ein Schritt nur! Sein Fuß schob sich langsam vor. Dann ging ein Ruck durch seine Gestalt. Er richtet sich auf und drehte sich um. Ganz bewusst. Seine Unsicherheit war von ihm gewichen, der Druck, der auf ihm lastete, verschwand. Langsam kletterte er die Leiter herab und schritt durch die starre Gruppe.

Zum ersten Mal in seinem Leben trug er den Kopf hoch. Er begegnete den Blicken der anderen mit kühler Gelassenheit. Keiner sprach ein Wort oder lachte gar. Er fühlte sich so stark, als hätte er gerade die wichtigste Prüfung in seinem Leben bestanden. Er spürte so etwas wie Achtung vor sich selbst. Eines Tages würde er springen, das wusste er plötzlich.

Annette Rauert

Liebe Haende in

Was für ein wunder-voller Tag gestern war! *lächel*Alles zu seiner Zeit, das spüren wir, tief in uns, wenn wir in uns hineinlauschen. Und ich wünsche jedem einzelnen, auf die Stimme seines Herzens zu hören und ihr zu folgen!

Wir haben ein Fest gefeiert ~ ja, wir haben auch mit dem Sprung mitgezittert, gebangt und erleichtert aufgeatmet. Jeder ist für sich selbst verantwortlich… Und wir haben gesehen, wie die Zeit vergeht und wir haben sie für ein paar Momente anhalten können, in die lächelnden Augen des Täuflings blickend… ♥

Endlich… ist die Zeit gekommen, und in unserer Mitte war dieses Strahlen, dieses Licht, das wir weitertragen…

Bergkirche Rodaun in

Wpsf-img in
13. Januar 2012

Ein altes Ehepaar feierte nach langen Ehejahren seine goldene Hochzeit. Während sie am Frühstückstisch saßen, dachte die Frau: „ Schon seit 50 Jahren nehme ich immer Rücksicht auf meinen Mann und gebe ihm den knusprigsten Teil des Brötchens. Heute möchte ich endlich auch einmal diese Delikatesse genießen.“ Sie strich auf den oberen Teil des Brötchens Butter und gab die untere Hälfte ihrem Mann.

Entgegen all ihren Erwartungen war er sehr erfreut, küsste ihre Hand und sagte: „Mein Schatz, du hast mir gerade die größte Freude dieses Tages gemacht. Schon 50 Jahre lang habe ich die untere Hälfte eines Brötchens nicht mehr gegessen, obwohl ich sie am liebsten mag. Ich dachte immer, dass du sie haben darfst, weil du sie so gerne isst.“

Quelle: Sinnige Geschichten

Ein Beispiel dafür, wie nonverbale Kommunikation aus reiner Höflichkeit fehlschlagen kann… Icon Wink in weil wir nicht sagen, was wir uns wünschen… und weil wir so tun, als ob das ok ist, was wir bekommen. Wie soll dann der andere merken, dass wir in Wirklichkeit etwas ganz anderes wollen? Hätte einer der beiden seinen Wunsch früher schon geäußert, wäre… gäbe… hätte…

Ok, also sagen wir, was wir wollen und was wir uns wünschen! Nur so haben wir auch die Chance, zu bekommen, was wir wollen ~ auch wenn wir wollen können, was wir bekommen Icon Wink in aber wenn ich die Wahl habe… du weißt schon… dann mache ich lieber meinen Mund auf und probiere es. Es gibt ja auch Kompromisslösungen, womit beide glücklich sind Icon Smile in voll Genuss und Glück

Nonverbale Kommunikation Fruehstuecksei in

Foto: Elisabeth Ornauer

Wpsf-img in
28. November 2011

Die größten und wirksamsten Heilkräfte liegen in festem Glauben, Schlaf, Musik und Lachen. Glauben Sie an Gott, lernen Sie, richtig zu schlafen, lieben Sie gute Musik, sehen Sie die komischen Seiten des Lebens – dann werden Sie gesund und glücklich!

Dr. Israel Bram

Danke für die Erinnerung ~ soeben bei Dale Carnegie wiederentdeckt, so einfach, so klar, so logisch… und doch… nicht so einfach zu LEBEN… Wir hetzen da hin und dort hin, gerade in der Adventzeit ist alles wichtiger, als man selbst und zur Ruhe zu kommen… bei sich anzukommen…

Aber gut, wir haben noch einen Weg vor uns und können uns jederzeit dafür entscheiden, welche Ankunft wir am 24.12. feiern wollen… es gibt ~ wie immer ~ viele Möglichkeiten *lächel* Die Quelle der Gesundheit sprudelt in uns, und diese Kräfte bewahren oder bringen uns unsere Gesundheit

Hilfsmittel ~ siehe oben und unten ~, die uns gut tun, sind erlaubt, ja gewünscht!

Glueck Cupcake in

Bildquelle: Flickr

Wpsf-img in
2. Juni 2011

Du Ernährerin all deiner Kinder, mache mich hörend für deine Lehren.
Öffne meine Augen, um all deine Wahrheit zu sehen und daraus zu lernen.
Öffne mein Herz, um deine allumfassende Liebe zu empfangen.
Gib mir die Kraft, deine alles heilende Liebe deinen Kindern weiter zu schenken.
Weise mir den Weg zu all deinen Geheimnissen.
Und lasse deine heilenden Kräfte mich heilen und durch meine Hände wirken.

aus: “Fuchserde” von Thomas Sautner

Wir haben einen Feiertag hier, und wir feiern… wir feiern das Leben, wir feiern Mutter Erde, wir feiern die Freude und die Familie, unser Zuhause und unseren Körper. Es gibt so viel zu feiern, dass wir den ganzen Tag uns Zeit nehmen dafür.

Und wir haben die Zeit… wir haben die Zeit, die wir dafür brauchen, entspannt und achtsam und dankbar…. die Geheimnisse des Lebens ergründend, entdeckend, bestaunend… Weißt du, wie sich das anfühlt? Erde. Ein Teil von uns. Und wir ein Teil von ihr. Alles ist eins.
Wundervolle Gedanken zu dir von Herzen, Elisabeth ♥

Fuchs3 in
Bildquelle: Planet Wissen

Wpsf-img in
23. April 2011

Der erste Frühlingsvollmond
begleitet
von leuchtenden
Sternschnuppen

ohne Zahl.

Und nun leuchtet

alles ringsumher
weil Christus
auferstanden ist.

Ein Neubeginn
der uns ermutigt
weiterzugehen
an Wunder zu glauben
das Licht in die Welt zu tragen.

Ein liebevolles Wort
zu deinem Nächsten
ausgesprochen
aus dem innersten
deines Herzens
aufrichtig und rein.

Das ist es
was wir heute feiern
das Osterfest
das Fest der Erneuerung
des Lebens
des Glaubens
des Seins.

Wunder ringsumher.
Ich lebe.
Ich liebe.

© Elisabeth Ornauer

Das ist das Osterfest, das ist es, was ich heute mit jeder Zelle meines Körpers feiere, spüre, singe, lebe, liebe, tanze, spiele…
Fröhliche Osterwünsche und allerliebste Ostergrüße von Herzen,
Elisabeth ♥

Ostereier Bunt in

Wpsf-img in
14. April 2011

In Linz beginnt´s! Tatsächlich beginnt es in Linz! Wieder einmal, wie so oft Icon Smile in Nachdem der erste Lebensfreude-Geburtstag der Agentur zauberwort wunderbar über die Bühne gegangen ist (gefeiert wird immerzu Icon Smile in denn das Leben IST schön, und das Leben IST Freude), geht es voran und weiter nach Linz, wo zauberwort den ersten Vortrag über suchmaschinenoptimierte Texte (sprich: SEO-Texte) halten wird. Heute Nachmittag ist es so weit *freu*

Ich bin unterwegs, mit Freude, Leichtigkeit, Begeisterung, Leidenschaft und Liebe zum Thema im Gepäck und werde erzählen, wie ich Web-Texte zaubere, das heißt ich werde einen klitzekleinen Auszug aus meinem Repertoire bieten, einen Auszug meiner Zauberkünste präsentieren, denn die Suchmaschinenoptimierung im Textbereich ist eine eigene Wissenschaft… *lächel*

Drückt mir die Daumen, meine Lieben ~ wie mein Lehrer, Freund und Coach Martin Herget immer so nett zu sagen pflegt: “Ich bin gespannt, was ich sagen werde!” Icon Smile in  

Freudige Herzensgrüße, Elisabeth ♥

P.S.: Und ich freue mich sehr, endlich Markus Mayrhofer persönlich kennenzulernen, den die Suche nach einem Herz (in der Google-Bildersuche) zu mir geführt hat *lächel*

SEO Texte Elisabeth Ornauer in
Foto: R.H.

Wpsf-img in
1. April 2011

April, April… nein, nein, heute, meine Lieben, feiert “zauberwort ~ Worte bewegen Menschen“, die Lebensfreude Agentur, ihren ersten Geburtstag! *freu*
Das darf gefeiert werden! Icon Smile in Danke an alle Menschen, die mich in meinem ersten Jahr so hilfreich begleitet und mir zugesprochen haben, die mich motiviert und inspiriert haben!

Zauberwort Logo in

Das erste Jahr
Viel hat sich in diesem ersten Jahr getan, heute stehe ich ganz woanders als noch vor einem Jahr. Ich schreibe Texte, vor allem suchmaschinenoptimierte Texte für Websites, für Social Media und für Newsletter und halte in zwei Wochen auch einen Vortrag darüber.

Ich mache nach wie vor auch Pressearbeit, PR, ich unterstütze Gründer und Jungunternehmer mit einem Start up-Coaching und mit der Konzeption ihrer Texte, hauptsächlich für das Web, mittlerweile schreibe ich auch viele eigene Texte, Gedichte und Geschichten, arbeite an einigen Buchprojekten, wurde gestern überraschend dazu eingeladen, meine Liebesgedichte im Rahmen einer Ausstellung in Wien zu lesen *strahl* mehr dazu ein andermal…

Im Lebensfreude-Coaching begleite ich Menschen auf ihrem Weg zu mehr Freude in ihrem Leben, zu Glück und Liebe und dass sie ihr Licht strahlen lassen. Und mit den energetischen Aromaanwendungen verzaubere ich nicht nur meine Klienten, sondern lasse mich selbst auch anstecken und vom Duft der naturreinen ätherischen Öle verzaubern…

Ich lasse mich weiter überraschen, bin gespannt und freue mich darauf, was das Leben noch alles zu mir führt und mich finden lässt ~ und ich bin zutiefst dankbar für all die wertvollen und wundervollen Erfahrungen, die mich durch sämtliche Höhen und Tiefen geführt haben, und die mich haben wachsen lassen…

Von Herzen ein großes DANKE auch an DICH, dass du dabei bist, Elisabeth ♥

Und jetzt gibt es Geburtstagskuchen für ALLE Icon Smile in

Eine-Kerze-Geburtstagstorte in

Wpsf-img in
28. April 2010

In “Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück” von François Lelord lernt Hector auf dieser seiner Reise sehr viel über das Glück und kommt mit einigen Lektionen zurück, die er für uns zusammen geschrieben hat:

Lektion Nr. 1: Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mittel, um sich sein Glück zu vermiesen. (wie wahr…) 

Lektion Nr. 2: Glück kommt oft überraschend. (daher bin ich jederzeit bereit und offen, es zu sehen und zu empfangen)

Lektion Nr. 3: Viele Leute sehen ihr Glück nur in der Zukunft. (im Hier und Jetzt ist es da, in dir, rund um dich)

Lektion Nr. 4: Viele Leute denken, dass Glück bedeutet, reicher oder mächtiger zu sein.

Lektion Nr. 5: Manchmal bedeutet Glück, etwas nicht zu begreifen.

Lektion Nr. 6: Glück, das ist eine gute Wanderung inmitten schöner unbekannter Berge. (ja, genau… *lächel*)

Lektion Nr. 7: Es ist ein Irrtum zu glauben, Glück wäre das Ziel. (ich genieße den Weg…)

Lektion Nr. 8: Glück ist, mit den Menschen zusammen zu sein, die man liebt. (ja, ja, ja!!!)
Lektion Nr. 8b: Unglück ist, von den Menschen, die man liebt, getrennt zu sein. (oh ja, das ist es… *seufz*)

Lektion Nr. 9: Glück ist, wenn es der Familie an nichts mangelt.

Lektion Nr. 10: Glück ist, wenn man eine Beschäftigung hat, die man liebt.

Lektion Nr. 11: Glück ist, wenn man ein Haus und einen Garten hat.

Lektion Nr. 12: Glück ist schwieriger in einem Land, das von schlechten Leuten regiert wird.

Lektion Nr. 13: Glück ist, wenn man spürt, dass man den anderen nützlich ist.

Lektion Nr. 14: Glück ist, wenn man dafür geliebt wird, wie man eben ist. (genau so, mit allem Drum und Dran… und sehen, was sein könnte…)
Anmerkung: Zu einem lächelnden Kind ist man freundlicher (sehr wichtig).

Lektion Nr. 15: Glück ist, wenn man sich rundum lebendig fühlt.

Lektion Nr. 16: Glück ist, wenn man richtig feiert. (jede auch noch so kleine Gelegenheit!)

Lektion Nr. 17: Glück ist, wenn man an das Glück der Leute denkt, die man liebt.

Lektion Nr. 19: Sonne und Meer sind ein Glück für alle Menschen.

Lektion Nr. 20: Glück ist eine Sichtweise auf die Dinge.

Lektion Nr. 21: Rivalität ist ein schlimmes Gift für Glück.

Lektion Nr. 22: Frauen achten mehr auf das Glück der anderen als Männer.

Lektion Nr. 23: Bedeutet Glück, dass man sich um das Glück der anderen kümmert?

Lektion Nr. 24: Nimm dir Zeit, die Schönheit der Welt zu betrachten.

Ist dir aufgefallen, dass eine Lektion fehlt? Hector hat eine Erfahrung gemacht, die ihm gezeigt hat, dass Lektion Nr. 18 doch kein Glück ist Icon Wink in  daher hat er sie durchgestrichen. Ein alter Mönch bittet ihn zum Schluss, ihm die durchgestrichene Lektion zu nennen:
Lektion Nr. 18: Glück wäre, wenn man mehrere Frauen gleichzeitig lieben könnte.
Da lachte der alte Mönch laut auf:”Genau das habe ich auch gedacht, als ich jung war!”

Jetzt wissen wir es… *lächel* In diesem Sinne wünsche ich dir einen glücklichen Tag und einen glücklichen Weg – genieße alles, was ist! Ich bin schon mittendrin… *lächel* Danke für dieses Glück
Glückliche Grüße von Herzen, Elisabeth ♥

Glueck Am Berg Zu Zweit in

Wpsf-img in
5. November 2009

Ein Weiser gibt nicht die richtigen Antworten,
sondern er stellt die richtigen Fragen.

Claude Lévi-Strauss (1908 – 2009), frz. Ethnologe und Anthropologe

Weise Worte von einem weisen Mann, der am vergangenen Wochenende gestorben ist.  Ende November hätte Claude Lévi-Strauss seinen 101. Geburtstag gefeiert. Und ich feiere ihn heute, weil ich ihm auf diese Weise meine Ehre erweisen möchte - meine Hochachtung vor jemandem, der seine eigene Meinung vertreten und damit vieles in Bewegung gebracht hat. 
Dass auch die richtigen Fragen unendlich viel verändern können, das wissen wir aus der Praxis und aus unserem Alltag. Denn keiner weiß die richtige Antwort, außer du selbst. Und diese Antwort kannst du nur finden, wenn dich jemand durch richtiges Fragen da hinbringt. Denn die richtige Antwort liegt bereits in dir.
Im Moment bekomme ich unzählige Ratschläge und Tipps von rundherum, durchaus gut gemeint - es sind jedoch nur wenige Menschen dabei, die auch die richtigen Fragen stellen. Denn nur so sehe ich meinen Weg und mein Ziel immer klarer vor Augen.
Ich wünsche dir Menschen, die dich mit den richtigen Fragen weiterbringen!
♥-lichst Elisabeth

Fragezeichen Feuerwerk in

Wpsf-img in
5. Oktober 2009

Und im Herbst, wenn ihr die Trauben eurer Weinberge für die Kelter lest, sagt in eurem Herzen:
“Auch ich bin ein Weinberg, und meine Frucht wird für die Kelter gelesen werden. Und wie neuer Wein werde ich in ewigen Gefäßen bewahrt werden.”

Khalil Gibran

Das ist der Herbst. Eine wunderbare Zeit, um die Früchte getaner Arbeit zu ernten.
Eine wunderbare Zeit, um innerlich, im Herzen ein ganz persönliches Erntedankfest
zu feiern, um zu sehen, was alles bereits da ist und um dafür zu danken – die Ernte
wird eingeholt und aufbewahrt, damit sie lange, lange Zeit nähren und wärmen kann.
Ich wünsche dir von ♥en eine gute Ernte und dass du die Früchte sehen und nehmen
kannst!
Alles Liebe von Elisabeth

Weinberg Sonnenuntergang in

Wpsf-img in
Das ist zauberwort
zauberwort steht fuer Worte, geschrieben und gesprochen, die zu Herzen gehen und sowohl Privatpersonen, als auch Unternehmen und deren Mitarbeiter und Kunden bewegen....

Mehr lesen

Mein erster Gedichtband als pdf
"Ungewöhnlich gewöhnliche
Liebesgedichte"

Liebesgedichte

34 Seiten / Preis: 4,80 Euro


Albert Einstein (9)
Allgemein (698)
Allgemeines (33)
Alltag (951)
Baby (8)
Bert Hellinger (9)
Beziehung (3)
Coaching (59)
Dalai Lama (2)
Dank (129)
Dankbarkeit (125)
Freundschaft (52)
Gedanken (990)
Genuss (143)
Glück (186)
grübel (541)
Herz (247)
Humor (131)
inneres Kind (48)
Katze (20)
Lachen (156)
Leben (1049)
Lebensfluss (786)
Lebensfreude (415)
lernen (182)
Lichtblick (50)
Liebe (411)
Literatur (31)
Meer (27)
Metaphern (54)
Milton Erickson (4)
Musik (63)
Natur (104)
NLP (257)
Paulo Coelho (24)
Rosen (4)
Rum-Philosophieren (906)
Selbstständigkeit (29)
SEO (1)
so schön (863)
Sonne (60)
Spiegel (9)
Suchmaschinenoptimierung (1)
Träume (52)
Umarmung (18)
Video (17)
Virginia Satir (12)
Wissenschaft (12)
Wunder (63)

WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Elisabeths Blog-Archiv

Archiv

April 2014
M D M D F S S
« Mrz    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930