Was vor uns liegt und was in uns liegt ist unbedeutend verglichen mit dem, was in uns steckt

Ralph Waldo Emerson
Artikel-Schlagworte: „Ernst Ferstl“
18. April 2012

Leben heißt lernen,
dass wir uns Zeit nehmen müssen,
wenn wir welche haben wollen;
dass wir verantwortlich sind
für Gedachtes und Nichtgedachtes,
Gesagtes und Nichtgesagtes,
Getanes und Nichtgetanes;
dass der Sinn des Lebens
darin liegt, immer die Liebe
und das Leben im Sinn zu haben.

Leben heißt lernen,
dass es nicht darauf ankommt,
ob wir uns etwas schenken,
sondern darauf, ob wir imstande sind,
uns gegenseitig etwas zu geben;
dass das Wesen des Lebens
die Veränderung ist;
dass wir Liebe säen müssen,
wenn wir Liebe ernten wollen.

Leben heißt lernen,
die Kunst der Gelassenheit auszuüben:
das Weglassen, das Zulassen,
das Loslassen;
dass die schwierigste Aufgabe
unseres Leben darin besteht,
nie aufzugeben;
dass unser Mensch-Sein untrennbar
mit dem Mensch-Werden verbunden ist.

Ernst Ferstl

Es wird, ich bin am Werden, wir sind am Werden, auf dem Weg… zu uns selbst. Leben bedeutet lernen, immerzu. Wir sind am Lernen, immerzu. Wenn wir es so sehen und wenn wir bereit sind. Dann sehen wir auch, was IST, dann sehen wir klar und tief.

Und dann sehen wir auch, dass es immer einen Weg gibt. Darum wünsche ich dir und uns allen die Kraft, dranzubleiben an dem, was zählt, und loszulassen, was nicht zu uns gehört. Denn das Werden ist Veränderung, jeder Tag ist anders und neu ~ komm mit und hab Mut und sei bereit für das Leben, jetzt!

Danke an Dori, auf deren Blog ich diese Zeilen gefunden habe! ♥

Tulpe Leben in

Wpsf-img in
7. Dezember 2010

Dein Lächeln
verleiht mir die Kraft,
jene Stunden zu überstehen,
in denen ich
nichts zu lachen habe.

Deine Nähe
gibt mir die Kraft,
das Abschiednehmen
und Fortsein
zu ertragen.

Dein Vertrauen
schenkt mir die Kraft,
meine Schattenseiten
zu erkennen und
über meinen Schatten
zu springen.

Deine
Liebe
schenkt mir die Kraft,
mich in dir
und dich in mir
bedingungslos
anzunehmen.

Ernst Ferstl

Schöne Gedanken… nicht nur zur Weihnachtszeit… LächelnNäheVertrauenLiebe… Schenke ich mir all das auch selbst? Dann habe ich die Quelle der Kraft direkt in mir… und spüre, wie mich das Fließen erfüllt… und trägt…
Von Herzen einen schönen Vorweihnachtstag für dich, Elisabeth ♥ 

Rosalie-und-trueffel in

Bild: Rosalie und Trüffel in beflügelter Weihnachtsstimmung

Wpsf-img in
25. Oktober 2010

Es sind
immer wieder
große und herzerfrischende
Augenblicke,
wenn unsere klaren,
leuchtenden Augen
die graue Nebelwand
der alltäglichen Gewohnheiten
durchdringen
und die Dunkelheit
ungewollter Missverständnisse
durchbrechen -
und dadurch
den Blick freigeben
zum Gipfel
unserer Glückseligkeit.

Ernst Ferstl

Klarheit des Herzens und Ordnung der Liebe bringen Licht in Gesagtes und Ungesagtes, in Worte und Gesten… Wissend und spürend, dass dieser Gipfel da ist… dass dieser Gipfel immer da ist… und dass alles in Glückseligkeit gipfelt, wenn ich offenen Herzens auf dich zugehe und mich dir hingebe… dem Leben und der Liebe…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Berg USA Colorado in

Wpsf-img in
5. Mai 2010

Für Liebende
gelten die Gesetze
der Schwerkraft nicht.
Wenn sie sich
in die Arme schließen,
öffnen sie sich -
wenn sie loslassen,
finden sie festen Halt -
wenn sie sich fallen lassen,
schweben sie
Richtung Himmel.

Ernst Ferstl

Klingt das nicht wunderschön!? IST das nicht wunderschön!? *lächel* Die Leichtigkeit spüren… vertrauen… Ich lass´ meinen Herzensmenschen los… ich möchte ihn in meine Arme schließen… und dann lasse ich mich fallen… und fühle mich dennoch sicher und geborgen… in mir selbst ruhend… und Geborgenheit und Liebe verströmend…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Rosalie-und-trueffel-wasser in

Rosalie und Trüffel gezeichnet von Jutta Bücker

Wpsf-img in
27. April 2010

Wenn ich so
an deine braunen Äuglein
und meine roten Wangen
denke,
an deine weißen Flecken
und meinen schwarzen Humor,
an deine roten Lippen
und meine grünen Lieblingswiesen,
an deine schwarzen Haare
und meine weiße Weste,
an deine violetten Wunder
und meine blauen Tage
und Nächte mit dir,
an deine bunten Träume
und meine rosarote Brille –
dann stelle ich befriedigt fest:
Wir beide
treiben`s ganz schön bunt
miteinander.

Ernst Ferstl

Ich treibe es gerne bunt… *lächel* In Pink und Pflaume und Schokoladenbraun und Himbeerrot und Zitronengelb und Grasgrün und… Die Farbpracht ist Ausdruck meiner Lebensfreude und meiner Liebe
Von Herzen, Elisabeth ♥

Rosalie-liebt-Trueffel in

Bild von Jutta Bücker aus “Rosalie und Trüffel. Eine Geschichte von der Liebe”

Wpsf-img in
15. März 2010

Funken der Hoffnung
erzählen dunklen Ängsten
das Märchen von Licht.

Ernst Ferstl

Jede Schattenseite hat etwas Gutes – denn sie birgt unendlich viel Licht in sich. Und das ist ein Märchen, das wahr ist, daran glaube ich ganz fest und das spüre ich. Funken der Hoffnung zünden die Flamme der Liebe und des Lebens, wärmen das Herz und öffnen es, vorsichtig, so wie sich die zarten Blätter im Frühling langsam entrollen. Wir brauchen Märchen und Visionen, denn bis sie Wirklichkeit werden, halten sie uns am Leben und unser Herz am Schlagen… bis sie tatsächlich wahr werden… Aber schon durch den festen Glauben können wir uns der Liebe und dem Leben voll und ganz hingeben…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Herz-blatt-sonne in

Foto: Emaho

Wpsf-img in
1. März 2010

Sag deinen Gedanken,
dass ich
sie lesen möchte.
Sag deinen Gefühlen,
dass ich
sie entdecken möchte.
Sag deinem Lächeln,
dass ich
schon lange
hinter ihm her bin.
Sag deinem Herzen,
dass ich einen Platz
zum Leben suche.
Sag deinem Wesen,
dass es für mich
wesentlich geworden ist.
Sag deiner Liebe,
dass ich gar nicht
genug bekommen kann
von ihr.

Ernst Ferstl

Bitte, sag das deinen Gedanken, deinen Gefühlen, deinem Lächeln, deinem Herzen, deinem Wesen, deiner Liebe, wenn ich nicht bei dir sein kann! In mir drinnen brodelt das Feuer der Liebe und verzehrt sich nach dir…  In mir wachsen Wünsche und Träume heran und reifen und werden größer Tag für Tag – ich hege und pflege sie gut, damit sie wunderbar und wahrhaftig gedeihen können… *lächel* …und damit es gut weiter geht…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Blumen-Herz-Liebe in

Wpsf-img in
25. Februar 2010

Überall
habe ich dich gesucht:
hinter deinem versteckten Lächeln,
zwischen den Briefzeilen,
über den weißen Schäfchenwolken,
unter der warmen Decke.
Da und dort
habe ich dich vermutet.
Aber du warst spurlos verschwunden.

Ich suchte dich
im Garten meiner Träume,
im Schloss meiner Erinnerungen,
im Boot meiner Hoffnungen.
Vergeblich.

Als ich meine Suche aufgab,
warst du plötzlich wieder da.
Ich hatte -
verzeih mir meine Dummheit -,
ich hatte vergessen,
dass du mir ja bereits
ans Herz gewachsen warst.

Ernst Ferstl

Ich hab das nicht vergessen… *lächel* weil es so ist, und weil ich das spüre… jeden Tag… und es ist gut so… du hast hier immer einen Platz… DEINEN Platz… in meinem Herzen… Ich wünsche dir einen wundervollen Tag! *umarm*
Von Herzen, Elisabeth ♥

Rosalie-Trueffel-Kuss in

Rosalie und Trüffel gezeichnet von Jutta Bücker

Wpsf-img in
22. Februar 2010

Warte,
ich muss nur noch
meine alten Gewohnheiten
aus dem Fenster werfen,
meine anhänglichen Zweifel
vor die Tür setzen,
eine ganze Menge kleiner Sorgen
unter den Teppich kehren
und meine Berührungsängste
im Feuer meiner Sehnsucht nach Nähe
verbrennen.

Warte,
ich muss nur noch
mit mir ins Reine kommen,
Platz schaffen für
eine lebendige Beziehung,
die Raum lässt für
Entfaltung und Entwicklungen
und offen ist
für jede Art von Zuneigung.

Warte!
Das Fest, das auf uns zukommt,
soll unvergesslich werden.

Ernst Ferstl

Diese Zeilen machen mich schmunzeln… und zugleich nachdenklich… Ich lebe im Hier und Jetzt… ich lebe und genieße das Leben JETZT. Ich werde nicht warten in dem Sinn, aber ich werde da sein. Und Feste soll man feiern, wie sie fallen, es gibt unzählige Gelegenheiten dazu… *lächel* Und noch etwas: Die Liebe ist in mir… immer…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Liebe-mich in

Wpsf-img in
4. Januar 2010

Alte Gewohnheiten
wie unnützen Ballast
über Bord werfen,
die Gleichgültigkeit ausziehen
wie ein verdrecktes Hemd,
die Fesseln der Angst
durchtrennen
mit messerscharfer Zuversicht,
die Lebenslügen fortjagen
über alle Meere.
Das Boot der Erneuerung
anheuern,
das Segel der Hoffnung setzen,
die Kraft der Liebe
ans Steuer lassen
und dem sicheren Hafen
Aufwiedersehen sagen
dem Leben in Fülle
zuliebe.

Ernst Ferstl

Starke Gedanken, die aufmuntern, den Jahresbeginn dazu zu nutzen, anzufangen wirklich zu leben und zu lieben. Zu entdecken, was wirklich wichtig ist, unabhängig von Gewohnheiten, die uns dazu veranlassen, immer dasselbe zu tun. Neue Wege gehen, bei mir sein, voller Zuversicht, weitergehen, den Weg genießen – mit der Kraft der Liebe wird es eine wundervolle Reise über das weite Meer!
Von ♥en alles LIEBE, Elisabeth

Meer-zen-dog in
Bild mit Text von Edward Monkton

Wpsf-img in
Das ist zauberwort
zauberwort steht fuer Worte, geschrieben und gesprochen, die zu Herzen gehen und sowohl Privatpersonen, als auch Unternehmen und deren Mitarbeiter und Kunden bewegen....

Mehr lesen

Mein erster Gedichtband als pdf
"Ungewöhnlich gewöhnliche
Liebesgedichte"

Liebesgedichte

34 Seiten / Preis: 4,80 Euro


Albert Einstein (9)
Allgemein (699)
Allgemeines (33)
Alltag (952)
Baby (8)
Bert Hellinger (9)
Beziehung (3)
Coaching (59)
Dalai Lama (2)
Dank (129)
Dankbarkeit (125)
Freundschaft (52)
Gedanken (991)
Genuss (143)
Glück (186)
grübel (542)
Herz (247)
Humor (132)
inneres Kind (48)
Katze (20)
Lachen (156)
Leben (1050)
Lebensfluss (787)
Lebensfreude (415)
lernen (183)
Lichtblick (50)
Liebe (411)
Literatur (31)
Meer (27)
Metaphern (54)
Milton Erickson (4)
Musik (63)
Natur (104)
NLP (257)
Paulo Coelho (24)
Rosen (4)
Rum-Philosophieren (906)
Selbstständigkeit (29)
SEO (1)
so schön (863)
Sonne (60)
Spiegel (9)
Suchmaschinenoptimierung (1)
Träume (52)
Umarmung (18)
Video (17)
Virginia Satir (12)
Wissenschaft (12)
Wunder (63)

WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Elisabeths Blog-Archiv

Archiv

August 2014
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031