Was vor uns liegt und was in uns liegt ist unbedeutend verglichen mit dem, was in uns steckt

Ralph Waldo Emerson
Artikel-Schlagworte: „aufgeben“
18. April 2012

Leben heißt lernen,
dass wir uns Zeit nehmen müssen,
wenn wir welche haben wollen;
dass wir verantwortlich sind
für Gedachtes und Nichtgedachtes,
Gesagtes und Nichtgesagtes,
Getanes und Nichtgetanes;
dass der Sinn des Lebens
darin liegt, immer die Liebe
und das Leben im Sinn zu haben.

Leben heißt lernen,
dass es nicht darauf ankommt,
ob wir uns etwas schenken,
sondern darauf, ob wir imstande sind,
uns gegenseitig etwas zu geben;
dass das Wesen des Lebens
die Veränderung ist;
dass wir Liebe säen müssen,
wenn wir Liebe ernten wollen.

Leben heißt lernen,
die Kunst der Gelassenheit auszuüben:
das Weglassen, das Zulassen,
das Loslassen;
dass die schwierigste Aufgabe
unseres Leben darin besteht,
nie aufzugeben;
dass unser Mensch-Sein untrennbar
mit dem Mensch-Werden verbunden ist.

Ernst Ferstl

Es wird, ich bin am Werden, wir sind am Werden, auf dem Weg… zu uns selbst. Leben bedeutet lernen, immerzu. Wir sind am Lernen, immerzu. Wenn wir es so sehen und wenn wir bereit sind. Dann sehen wir auch, was IST, dann sehen wir klar und tief.

Und dann sehen wir auch, dass es immer einen Weg gibt. Darum wünsche ich dir und uns allen die Kraft, dranzubleiben an dem, was zählt, und loszulassen, was nicht zu uns gehört. Denn das Werden ist Veränderung, jeder Tag ist anders und neu ~ komm mit und hab Mut und sei bereit für das Leben, jetzt!

Danke an Dori, auf deren Blog ich diese Zeilen gefunden habe! ♥

Tulpe Leben in

Wpsf-img in
27. Januar 2012

Wenn du immer wieder das tust,
was du immer schon getan hast,
dann wirst du immer wieder das bekommen,
was du immer schon bekommen hast.

Wenn du etwas anderes haben willst,
tu etwas anderes!
Und wenn das, was du tust,
dich nicht weiterbringt,
dann tu etwas völlig anderes –
statt mehr vom gleichen Falschen!

Paul Watzlawick

Das ganze Leben ist ein Prozess, ein Lernprozess… Wir tun, probieren aus, wagen etwas, gehen wieder einen Schritt zurück, schlagen eine andere Richtung ein… Die ganze Zeit geht es um Versuch und Irrtum, und wir sind auf dem Weg. Wir wissen nicht, was um die Ecke, hinter dem Berg auf uns wartet. Und dazu gehört eine ganze Menge Mut. Trotzdem zu gehen.

Wir lernen aus dem, was wir tun, und das vermeintliche Scheitern ist nur ein Erkennen, dass es so nicht funktioniert ~ und wenn es so nicht geht, dann geht es anders. Bleib dran, gib nicht auf! Und entdecke die Freude daran, weiter zu suchen und weiter zu probieren, bis du fündig geworden bist. So viele verschiedene Wege führen zum Ziel. Es gibt keinen richtigen und keinen falschen Weg. Jeder Weg ist wichtig und richtig für dich ♥

Weg Finden Tirol in

Wpsf-img in
5. September 2011

Ein Seemann, der ungeachtet der Windrichtung stets dieselben Segel setzt, erreicht den Hafen nie. Wir sollten jederzeit bereit sein, unsere Ansichten zu ändern, Vorurteile aufzugeben und geistig aufgeschlossen und aufnahmefähig zu sein.

Henry George

Ich bin bereit. Jeder Tag ist anders, jeder Tag ist neu. Planen zeigt bloß eine mögliche Richtung auf, meist kommt alles ganz anders. Nicht nur als wir denken oder als wir zu denken imstande sind, sondern so wie wir unseren Gedanken den Weg ebnen und dann einfach bereit sind.

Wenn es so nicht funktioniert, dann probiere ich es anders, schaue, welche Möglichkeiten es gibt, bin all dem offen gegenüber, habe immer mehrere Pläne im Gepäck. Und für alles, was ist, gibt es Punkte, die dafür sprechen. Das ist es, was ich mir vor Augen halte… und das bringt mich auf Kurs…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Hafen Schiff Meer in
Bildquelle

Wpsf-img in
17. Januar 2011

Jeder Krieger des Lichts
hat schon einmal einen geliebten Menschen verletzt.
Darum ist er ein Krieger des Lichts:
kraft dieser Erfahrungen und weil er die Hoffnung
nicht aufgegeben hat, sich zu bessern.

aus: “Handbuch des Kriegers des Lichts” von Paulo Coelho

Und trotzdem liebt er, der Krieger des Lichts… und verzeiht und sagt, es tut ihm leid, wenn er jemanden verletzt hat… auch wenn es hier gar nicht um Schuld oder Fehler geht, sondern darum, vor allem sich selbst zu vergeben… Denn jeder ist für sein Tun und seine ausgesprochenen Worte selbst verantwortlich. Und die Liebe wird lebendig und groß, wenn ich bereit bin, alles zu geben…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Rosen-Wasser in

Wpsf-img in
16. Dezember 2010

Bedenke: Ein Stück des Weges liegt hinter dir, ein anderes Stück hast du noch vor dir. Wenn du verweilst, dann nur, um dich zu stärken, aber nicht, um aufzugeben.

Augustinus Aurelius

Ja, weite Strecken bin ich bereits gegangen, manchmal sogar gelaufen, steil hinauf und wieder hinab… Ich habe gelernt, den Weg zu genießen, mit all seinen Steinen und und auch mit den Blumen am Wegesrand… Ich habe gelernt, Atem zu schöpfen, im Augenblick zu leben und mich an allem zu erfreuen, was da ist, und dafür dankbar zu sein… Ich habe gelernt, zu verweilen und mich zu stärken, bevor es weitergeht… frohen Mutes…
Halte durch und stärke auch du dich – von Herzen, Elisabeth ♥

Lebensweg in
Foto: Tambako the Jaguar

Wpsf-img in
25. März 2010

In einem aufgeräumten Zimmer
ist auch die Seele aufgeräumt.

Ernst von Feuchtersleben

Ernst Maria Johann Karl Freiherr von Feuchtersleben (1806 – 1849) war ein österreichischer Popularphilosoph, Arzt, Lyriker und Essayist, von ihm stammen auch diese Worte:

Nur die Sache ist verloren, die man aufgibt.

So wahr… Die Seele, das Herz ordnet sich sehr oft bereits, wenn man zu Hause aufräumt und die Dinge in Ordnung bringt, wenn man ausmistet und Ballast abwirft. Seele und Herz ordnen sich, wenn man sich klar darüber wird, was man wirklich will in seinem Leben, was man sich von Herzen wünscht. Seele und Herz ordnen sich, wenn man seine Wünsche klar formuliert, niederschreibt, ausspricht und die Gedanken in diese Richtung lenkt. Es ist nie zu spät, sich etwas einzugestehen, sich etwas zu wünschen… Und wenn man mit seinem Herzen dabei ist und dran bleibt, geht nichts und niemand wirklich verloren…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Tulpen-Rosalie in

Bild aus “Rosalie liebt Trüffel. Vom Glück zu zweit” gezeichnet von Jutta Bücker

Wpsf-img in
4. März 2010

Ich musste sie verlieren, um zu begreifen,
dass nichts süßer ist, als das,
was man verliert, wiederzufinden.

aus: “Der Zahir” von Paulo Coelho

Manchmal wird einem erst bewusst, was man verloren hat, wenn es nicht mehr da ist… wenn dieser Mensch nicht mehr da ist… dann erkennt man den Schatz… und dass er schon immer da war, ganz nahe… Und diesen Schatz wiederzufinden, entspringt einem Wunsch, der – wenn Wille und Visualisierungskraft groß genug sind – in Taten umgesetzt wird… diese Süße… diese Freude… verschieben wir es nicht auf morgen…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Kuss Vom Winde Verweht in

Wpsf-img in
26. Februar 2010

Gerade, wenn du schon fast aufgeben willst,
gerade, wenn du gaubst, dass das Leben zu hart mit dir umspringt,
dann denke daran, wer du bist.
Denk an deinen Traum.

Sergio Bambaren

Mein Traum… da ist er… ganz nahe… kehrt er immer wieder… in meinem Schlaf… in meinem Herzen… Und ich glaube so sehr daran, dass ich mir hundertprozentig sicher bin, dass dieser Traum Wirklichkeit wird… *lächel* Es fühlt sich auch so an, genauso… Träume werden wahr – und daran werde ich denken, wenn es mir einmal nicht so gut geht… dann denke ich an meinen Traum…
Von Herzen, Elisabeth ♥

Traum-Haende-Beruehrung in

Wpsf-img in
25. Februar 2010

Überall
habe ich dich gesucht:
hinter deinem versteckten Lächeln,
zwischen den Briefzeilen,
über den weißen Schäfchenwolken,
unter der warmen Decke.
Da und dort
habe ich dich vermutet.
Aber du warst spurlos verschwunden.

Ich suchte dich
im Garten meiner Träume,
im Schloss meiner Erinnerungen,
im Boot meiner Hoffnungen.
Vergeblich.

Als ich meine Suche aufgab,
warst du plötzlich wieder da.
Ich hatte -
verzeih mir meine Dummheit -,
ich hatte vergessen,
dass du mir ja bereits
ans Herz gewachsen warst.

Ernst Ferstl

Ich hab das nicht vergessen… *lächel* weil es so ist, und weil ich das spüre… jeden Tag… und es ist gut so… du hast hier immer einen Platz… DEINEN Platz… in meinem Herzen… Ich wünsche dir einen wundervollen Tag! *umarm*
Von Herzen, Elisabeth ♥

Rosalie-Trueffel-Kuss in

Rosalie und Trüffel gezeichnet von Jutta Bücker

Wpsf-img in
19. Januar 2009

Die Liebe hindert niemals jemanden, seine innere Bestimmung zu erfüllen. Wenn das nämlich passiert, dann war es nicht die wahre Liebe, die, welche die Sprache der Welt spricht.

aus: “Der Alchimist” von Paulo Coelho

Dennoch wollte der Magier kein Risiko eingehen. “Ich könnte ihretwegen die Magie aufgeben”, überlegte er kurz, bemerkte aber sofort, wie dumm dieser Gedanke war. Die Liebe brauchte so einen Verzicht nicht. Die wahre Liebe ließ zu, dass jeder seinen eigenen Weg ging – im Wissen, dass dies die zusammengehörenden Teile niemals auseinanderbringen konnte.  

Ich weiß, dass diese Begegnung mir mehr Selbstvertrauen gegeben und mir gezeigt hat, dass ich imstande war, Liebe zu geben, und dass ich auch jemand war, den man lieben konnte. Dieses Erlebnis hat mich etwas gelehrt, das ich nie vergessen werde: Wenn du etwas Wichtiges in deinem Leben findest, heißt das nicht, dass du alle anderen Dinge dafür aufgeben musst.

aus: “Brida” von Paulo Coelho

Darum geht es bei der wahren Liebe – sei du selbst, bleibe du selbst, außer du selbst willst dich von dir aus verändern und bist bereit dafür. Selbstverständlich ist die Liebe wichtig, sehr wichtig sogar. Aber du musst dich deswegen nicht verbiegen und schon gar nicht aufgeben…
Eine -liche Umarmung von Elisabeth

Herz-wahre-Liebe in

Wpsf-img in
Das ist zauberwort
zauberwort steht fuer Worte, geschrieben und gesprochen, die zu Herzen gehen und sowohl Privatpersonen, als auch Unternehmen und deren Mitarbeiter und Kunden bewegen....

Mehr lesen

Mein erster Gedichtband als pdf
"Ungewöhnlich gewöhnliche
Liebesgedichte"

Liebesgedichte

34 Seiten / Preis: 4,80 Euro


Albert Einstein (9)
Allgemein (699)
Allgemeines (33)
Alltag (952)
Baby (8)
Bert Hellinger (9)
Beziehung (3)
Coaching (59)
Dalai Lama (2)
Dank (129)
Dankbarkeit (125)
Freundschaft (52)
Gedanken (991)
Genuss (143)
Glück (186)
grübel (542)
Herz (247)
Humor (132)
inneres Kind (48)
Katze (20)
Lachen (156)
Leben (1050)
Lebensfluss (787)
Lebensfreude (415)
lernen (183)
Lichtblick (50)
Liebe (411)
Literatur (31)
Meer (27)
Metaphern (54)
Milton Erickson (4)
Musik (63)
Natur (104)
NLP (257)
Paulo Coelho (24)
Rosen (4)
Rum-Philosophieren (906)
Selbstständigkeit (29)
SEO (1)
so schön (863)
Sonne (60)
Spiegel (9)
Suchmaschinenoptimierung (1)
Träume (52)
Umarmung (18)
Video (17)
Virginia Satir (12)
Wissenschaft (12)
Wunder (63)

WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Elisabeths Blog-Archiv

Archiv

September 2014
M D M D F S S
« Mai    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930