Eine Unternehmerin mit Herz und Verstand: Ingrid Auer

Eine Unternehmerin mit Herz und Verstand: Ingrid Auer

Ingrid_Auer_Suedfrankreich_ProvenceHeute stelle ich dir Ingrid Auer vor, die voll und ganz in dem aufgeht, was sie tut!

Wir Menschen sind immerzu auf der Suche nach Wegweisern in unserem Leben. Manchmal, damit sie uns zu zeigen, wo es langgeht, manchmal, um eine Stütze und Halt zu haben. Es gibt ein Gefühl von Sicherheit, nicht alleine zu sein. In Begleitung guter Freunde oder Menschen, die für uns da sind, fällt es leichter wichtige Schritte zu setzen.

Etwa wenn wir vor einer wichtigen Entscheidung stehen. Oder wenn wir eine bestimmte Situation besser verstehen wollen. Wenn es darum geht, spirituelle Unterstützung in seinem Leben zu bekommen, dann gibt es Wesen, die uns helfen und zur Seite stehen – die Engel.

Ganz besonders intensiv hat diesen Draht zu den Engeln für uns die international tätige spirituelle Botschafterin Ingrid Auer. Auch wenn wir eigentlich nicht wirklich an Engel glauben. Ingrid weiß und spürt, dass sie da und zur Stelle sind, wenn wir sie brauchen. Denn Ingrid hat bereits 1998, während ihrer Tätigkeit als Kinesiologin, den Lebensauftrag erhalten: „Deine Aufgabe ist es, die Herzen der Menschen für uns Engel zu öffnen!“

Ingrid_Auer_Death_ValleyUnd das tut Ingrid! Voller Begeisterung und Engagement will Ingrid viele Menschen erreichen und ihnen zeigen, was alles möglich ist. Spirituelle Pädagogik, spirituelle Schwangerschaft und Geburt, spirituelle Sterbe- und Trauerbegleitung – Ingrid hat unendlich viel Wissen und Gespür und hilft in vielen, vielen Situationen, weil sie helfen kann und weil sie helfen will.

So ist es ganz einfach zu erklären, was ihre Motivation ist: die Freude am Tun, ihre Kreativität, die sie in ihrer Arbeit ausleben darf und ganz besonders die Freiheit, die ihr Job mit sich bringt.

Wahre Glückmomente bei ihrem Tun sind die Dankschreiben von Menschen, die durch ihre Arbeit eine Erleichterung oder Verbesserung in ihrem Leben erfahren durften.

Einen konkreten größten Erfolg gibt es nicht wirklich, davon gibt es ganz viele – jedesmal, wenn Ingrid unterwegs ist, erlebt sie Momente, die ihren Erfolg bestätigen. Als Ingrid etwa im Februar in Mexiko und Kalifornien auf Seminarreise war, wurde ihr dort so viel Dankbarkeit und Herzenswärme entgegengebracht, sie wurde mit Geschenken und Briefen überhäuft und bei der Abreise hatten einige Teilnehmerinnen Abschiedstränen in den Augen. Das ist Erfolg für sie.

Ingrid_Auer_Sedona_KryonEventWas Ingrid am liebsten tut und wo die Funken sprühen
Wenn sie Menschen mit dem begeistern kann, was das Wichtigste ihrer Arbeit ist: Nämlich die Herzen der Menschen für die spirituelle Welt zu öffnen.

Ingrid offenbart ihr Geheimnis für den Erfolg und die Freude am Tun:
Sei und bleib authentisch! Das ist es. Es klingt so einfach und doch ist es nicht so einfach. Einfach du selbst sein, pur, geerdet, nahe.

Bisher hat sich Ingrid viel zu oft hinter ihrem Unternehmen, hinter ihren Engel-Essenzen und hinter ihren Büchern versteckt. JETZT ist die Zeit für sie gekommen, mehr unter die Menschen zu gehen, direkt mit ihnen in Kontakt zu treten und das weiterzugeben, was ihr seit fast zwei Jahrzehnten mitten ins Herz gelegt wird.

Ingrids Botschaften kannst du auf ihren spirituellen Blogs lesen – sie hat viel zu sagen! Lies und spür hinein!

Willst du mehr über Ingrids Tun wissen, dann ist vielleicht ein eSeminar mit Ingrid Auer ein guter Einstieg!

Der schönste Lohn ist es für Ingrid, wenn Menschen sich freuen, wenn es Menschen gut geht, wenn das ankommt, was Ingrid von Herzen weitergibt. Und die Freude wächst…

Hier findest du Ingrid Auer in den Weiten des Internets: www.ingridauer.com
Ingrid Auer auf Facebook: www.facebook.com/ingridauer1
Spiritueller Blog von Ingrid Auer: ingridauerblog.com

Aus der Blog-Reihe „I love my job“, in der erfolgreiche UnternehmerInnen ins Scheinwerferlicht geholt werden und ihre Geheimtipps für ihren Erfolg preisgeben!
Bis jetzt dabei gewesen:
18.04.2016 Dorothee Herrmann als DoroFee, Illustratorin, Malerinund Autorin
11.04.2016 Stella Damm und Petra Czanik mit So leben wie ich will
04.04.2016 Cornelia Schiestek baut Marken auf

 

Unternehmer im Scheinwerferlicht: Cornelia Schiestek liebt, was sie tut!

Unternehmer im Scheinwerferlicht: Cornelia Schiestek liebt, was sie tut!


Cornelia_Schiestek_Portraet
Ich freue mich sehr – ich kann die Unternehmer-Porträt-Reihe ein ganzes Jahr lang füllen, wenn ich wöchentlich eine Unternehmerin oder einen Unternehmer vorstelle!

Ich starte die Blog-Serie „I love my job“ heute mit Cornelia Schiestek baut Marken auf. Cornelia kenne ich seit rund eineinhalb Jahren – wir sind uns bei einem wunderbaren Retreat von Geshe Michael Roach (u.a. Autor der Bestseller „Der Diamantschneider“ und „Karmic Management – Erfolg durch Spiritualität“) über den Weg und geradezu in die Arme gelaufen. Sie ist ein Schatz für alle Unternehmerinnen und Unternehmer, weil sie Talente und Fähigkeiten ortet und heben hilft. Auch mich hat sie bereits empathisch und zielsicher unterstützt.

Welche Wege gehen Unternehmer? Wie bleiben sie dran? Es ist die Liebe zu ihrem Tun und die Freude, die sie an ihrem Tun haben! Lest selbst!

Früher hat Cornelia geglaubt, in ihren Jobs durchhalten zu müssen. Erst seit sie losgelassen hat, hat sie durch Neugierde und ständiges Lernen die Liebe zu dem gefunden, was sie heute tut. Was das Gute daran ist? Sie wird nie müde! Weil sie mit so vielen grandiosen Themen beschäftigt ist.

Glücksmomente
Cornelia erlebt bei ihrer Arbeit mit Kunden unzählig viele schöne Momente, wo ihr das Herz aufgeht und die Augen im wahrsten Sinne des Wortes übergehen. Wenn etwa Kunden plötzlich begreifen, wer sie sind, was sie ausmacht, was ihr Ding ist. Oder wenn sie miterleben darf, wie sich die Körperhaltung ihrer Kunden positiv verändert, die Menschen größer werden und klarer.

Ihr größter Erfolg
ist es, dass sie immer mehr die Kunden bekommt, die sie haben möchte! Es sind ihre Idealkunden, ihre Lieblingskunden, die ihr zugleich zeigen, wie gut sie am Markt verstanden wird. Fokussiert und zielgerichtet hat Cornelia ihr Ziel Schritt für Schritt erreicht. Es ist keine Kunst, es steckt Klarheit dahinter und das detaillierte Wissen, welche Kunden man will und welche Kunden man nicht will.

Ein weiterer Erfolgs-Meilenstein ist für Cornelia, dass es heute ein echtes Bewusstsein für Markenentwicklung gibt: Marketing ist schon lange bekannt und jeder Unternehmer weiß, dass er daran nicht vorbei kommt. Aber die Tatsache, dass Marketing erst durch eine starke Marke und punktgenaue Positionierung wirklich sinnvoll und erfolgreich funktioniert, war vor fünf Jahren noch kein Thema.

Das sind Cornelias Worte: Ohne MARKE kein TING. Seit rund drei Jahren ist das ganz anders. Es geht dabei nicht mehr um das Corporate Design, sondern schon sehr klar darum, was Cornelia immer machen wollte, nämlich Menschen und Marken unübersehbar positionieren.

Die Funken sprühen
für Cornelia in der Zusammenarbeit mit Menschen – ganz gleich, ob auf der Bühne, in Trainings oder in Einzelcoachings. Das kann ich bestätigen, denn ich habe Cornelia in allen Settings schon erlebt!

Cornelias Geheimtipp für Erfolg:
Mediendiät! Weil Social Media uns davon abhält, selbst zu handeln oder uns gar nicht starten lässt, weil wir denken, dass die anderen eh besser sind. Bleib daher bei dir und sieh und nutze die Goldmine voller Talente und Möglichkeiten in dir!

Danke dir, liebe Cornelia, für deine wertvollen Tipps und Inspirationen!
Hier findest du Cornelia Schiestek baut Marken auf auf Facebook!

Fotos: Daniel Auer

Cornelia Schiestek baut Marken auf - sie ist dein Sparringpartner für eine stabile und unverwechselbare Positionierung am Markt.

Cornelia Schiestek baut Marken auf – sie ist dein Sparringpartner für eine stabile und unverwechselbare Positionierung am Markt

 

 

Angebot der Lebensfreude

Angebot der Lebensfreude

Liebe Zauberwort-Freunde!
Heute komme ich mit etwas ganz anderem als sonst: Ich habe ein schönes ANGEBOT für dich!
Manche von euch kennen vielleicht meinen Lebensfreude-Blog hier bereits. Viele Menschen habe ich dort seit 2008 mit Zauberworten auf dem Weg zu mehr Freude am und im Leben begleitet. Mit der Geburt meiner Tochter 2012 hat sich viel verändert, meine Prioritäten lagen in den letzten Jahren einfach woanders.
Es ist nun Zeit, den Lebensfreude-Blog neu zu beleben – und dafür brauche ich DICH!

Wenn du Unternehmerin oder Unternehmer bist und wenn du das, womit du Geld verdienst, nicht als Arbeit betrachtest, sondern richtig viel FREUDE bei deinem Tun hast, wenn du mit LEIDENSCHAFT tust, was du liebst, wenn dich das erfüllt und wenn du aus vollem Herzen sagen kannst „Yes, I love my job!„, dann würde ich gerne ein Porträt von dir (selbstverständlich inklusive Link zu deiner Website) auf meinen Blog stellen – damit die Funken deiner Freude überspringen.

15 Unternehmerinnen und Unternehmer sind bereits auf meiner Liste – wer möchte noch dabei sein?

Ich freue mich darauf, von dir und deiner BEGEISTERUNG berichten zu dürfen!

Melde dich bitte einfach, indem du hier unten einen Kommentar  schreibst!

Herzlichen DANK an pixabay für das Foto! Ich habe gerne einen Kaffee spendiert!
Schöne Gedanken-Toleranz

Schöne Gedanken-Toleranz

Was ist das: Toleranz?
Es ist die schönste Gabe der Menschlichkeit.
Wir sind alle voller Schwächen und Irrtümer;
vergeben wir uns also gegenseitig unsere Torheiten.
Das ist das erste Gebot der Natur.

Voltaire

Wenn es so einfach wäre, über den Tellerrand zu schauen, wo doch jeder sich selbst der Nächste ist… 😉 Das Bild zu diesem Beitrag ist mir in den letzten Tagen mehrmals begegnet, hat mich zum Nachdenken angeregt und in mir ganz wunder-volle Gedanken entstehen lassen…

Es hat mit Kritik an anderen Menschen zu tun, mit dem Sein und sein-Lassen, mit dem Hinschauen und Hineinschauen, mit Vergebung (mir selbst und anderen gegenüber), mit dem Annehmen dessen, was ist und mit dem Annehmen der Menschen, wie sie eben sind ~ so möchte ich das hier stehen lassen und in meinen geschätzten Leserinnen und Lesern eigene Bilder entstehen lassen…

Gemeinsam sind WIR stärker und gemeinsam erreichen WIR mehr… weswegen ich sehr dankbar für all die schönen Kooperationen bin, die mich in meinem Tun begleiten und unterstützen ♥

Das war die SEOkomm 2011

Das war die SEOkomm 2011

Zwölf Tage danach… SEO-Kollegin Anna-Lena Radünz, eine der Speakerinnen bei der SEOkomm 2011 in Salzburg, hat mich daran erinnert, dass ich etwas darüber schreiben wollte… sie dachte schon, sie wäre die letzte Schreiberin, aber da hat niemand mit mir gerechnet und damit, dass ich plötzlich auftauche… 😉 So wie ich auch als Speakerin plötzlich aufgetaucht bin, als absoluter Newcomer… Und nun berichte ich spät, aber immer noch in Gedanken an dieses coole, interessante, aufschlussreiche und bestens organisierte größte SEO-Event in Österreich.

Wann hat es gleich angefangen… ja, es war im April, kurz nachdem ich meinen ersten SEO-Vortrag bei den Cyberdays in Linz gehalten hatte, da dachte ich, ich will mit meinem Wissen hinaus in die große, weite Welt und bewarb mich als Speaker bei der SEOkomm Konferenz in Salzburg.

Irgendwann muss man ja irgendwo einmal beginnen, da gebe ich Anna-Lena vollkommen recht, und heuer war es so weit, die SEOkomm schrie förmlich danach ~ wirklich klar wurde das jedoch erst nach dem Google Panda Update im Sommer… ~, einen Vortrag zum Thema suchmaschinenoptimiertes Texten, über das Wie und Was von SEO-Texten zu präsentieren.

Und dann ging alles sehr schnell, nachdem der Mut einmal bewiesen und meine Bewerbung abgeschickt war: Da bekam ich die Zusage, zusammen mit einem anderen SEO-Profi, dem äußerst lebensfrohen Münchner Contentman Eric Kubitz einen Vortrag in einer Art Doppelconferènce zu halten. Per Skype waren die jeweiligen Inhalte schnell abgesprochen, und ich habe viel gelernt für meinen ersten großen Auftritt.

Die sehr sympathische und perfekte Organisation durch Oliver Hauser von levelseven und Christoph C. Cemper war vorbildhaft und einzigartig. Ich fühlte mich wunderbar aufgehoben und betreut. Vor allem, wie Christoph uns Speaker immer wieder motiviert hat („…deine Slides gefallen mir wirklich sehr gut, und ich denke, du wirst einen bombastischen Vortrag dazu haben…“), das war klasse und hat mir jedesmal einen Aufschwung gegeben und ein Lächeln geschenkt.

Und dann war der große Tag gekommen, die SEOkomm stand nicht nur vor der Türe, sondern winkte bereits aus dem Salzburger Nebelgrau in die sonnige brandboxx. Da waren wir also, an die 500 mehr oder weniger ausgeschlafene SEOs, die der spannenden Vortrags-Vielfalt harrten.

Und eine Auswahl zu treffen war gar nicht so einfach! Denn ein Vortrag war besser als der andere, Wissen überhäufte sich, wurde ausgetauscht und praxiserprobt zur Schau gestellt. Einfach genial ~ jeder einzelne, Hut ab vor meinen Kollegen!

Hans-Peter Traunig, Olivers Geschäftspartner, war Meister der medialen SEOkomm-Inszenierung und lud die Speaker nach ihren Vorträgen zu entspannten Strandgesprächen. Mein Video-Interview ist zwar noch nicht online ~ vielleicht waren meine Antworten mit Augenzwinkern (das lag gewiss an unserem unglaublich charmanten Interviewpartner Tobias Fox) auch zu wenig seriös und schafften es deswegen nicht auf youtube… 😉 ~, aber ich gebe sofort Bescheid, wenn es so weit ist!

So weit, so gut. Dass es allerdings einigen SEOs absolut nicht geschadet hätte, in Eric´s und meinen Vortrag zu kommen, bemerkte ich an den Recaps, die eingelangt sind 😉 Eine leichte und gute Lesbarkeit fehlerfreier Texte ist halt einfach das A und O qualitativ hochwertiger Webtexte. Aber ich lektoriere gerne und bin bereit 🙂 Denn es macht dann noch viel mehr Spaß zu lesen und motiviert auch zu bleiben bzw. wiederzukommen: Bis zur nächsten SEOkomm! Wir lesen und sehen uns!

Danke an die Veranstalter und an alle Beteiligten, an Helfer, Speaker, Fotografen (allen voran Tony Gigov!), Teilnehmer, Köche und aufmerksames Servierpersonal ♥

Foto vom Content-Vortrag von Elisabeth Ornauer: Uwe Brandl vom Salzburg Cityguide

Spielen mit Worten

Spielen mit Worten

In Vorbereitung auf neue Webtext-Vorträge und SEO-Schulungen habe ich mich in den letzten Tagen ein wenig gespielt ~ ja, ich hatte wahre Freude daran (ich habe IMMER Freude daran), zu recherchieren, Neues zu entdecken und mit Worten zu spielen!

Auf der Suche nach einer geeigneten Darstellung von Keywords/Suchbegriffen, die für eine Website verwendet werden, habe ich das tolle tool wordle gefunden. Ich kannte es zwar bereits, habe jedoch noch nie Gebrauch davon gemacht ~ es ist vermutlich jetzt erst der Spieltrieb so richtig in mir erwacht… 🙂 Das innere Kind ist lebendig und nah wie selten zuvor…

wordle bezeichnet sich selbst als Spielzeug (das gefällt mir! 🙂 ), um Wortwolken aus eigenen und anderen Webtexten zu generieren. Sieh dir das Ergebnis an, es ist erstaunlich, was alles an Text in so einer Website verpackt ist!

Du kannst das für jede andere, vor allem deine eigene Website (für jeden Blog, jeden Blog feed bzw. jede Website, die einen Atom oder RSS feed hat) selbst ausprobieren ~ und zugleich sehen, wie viel Text du zu bieten hast. Nicht für jede Website ergibt sich solch eine Fülle, sei daher nicht ungehalten, wenn die Wortwolke bei dir nicht genauso üppig ausfällt 😉

Aber es ist eine schöne Möglichkeit, sich einmal ein Bild davon zu machen, welche Worte auf einer Website zu finden sind.
Viel Vergnügen und einen wunderbar fröhlichen Start in die neue Woche! 🙂

Die Wortwolke zum Lebensfreude-Blog enthält viele relevante Suchbegriffe